Himmlische Bananenschnitten

Zubereitung

  1. Für den Teig 6 Dotter mit 60 g Zucker und etwas Zitronenschale schaumig rühren. 6 Eiklar mit 60 g Zucker steifschlagen. Nun den Schnee in den Dotterabrieb vorsichtig unterrühren und anschließend das gesiebte Mehl unterheben.
  2. Eine Backform in der Größe von 30 × 40 cm mit höherem Rand mit Backpapier auslegen und die Biskuitmasse am Boden aufstreichen. Bei 180 °C ca. 12–15 Minuten mit Heißluft backen. Abkühlen lassen.
  3. Für die Creme den Pudding laut Packungsangabe machen und auskühlen lassen. Immer wieder umrühren, damit sich keine Haut bildet.
  4. Butter und Zucker gut abtreiben und mit dem beinahe kalten Pudding vermischen.
  5. Ca. sechs Bananen schälen, halbieren und in feine Scheiben schneiden. Mit den geschnittenen Bananen den Teig belegen.
  6. Für die Glasur die Schokolade in kleine Stücke zerteilen, mit der Butter im warmen Wasserbad schmelzen. Anschließend Zucker und Milch hinzufügen und zu einer glatten Sauce verrühren, bis der Zucker sich gut aufgelöst hat..
  7. Die ausgekühlte Creme darüberstreichen. Zum Schluss mit der Glasur bedecken.
  8. Die Bananenschnitten etwas ziehen lassen. Am besten über Nacht.

Tipp

Bananenschnitten sehr gut gekühlt servieren. Dann geht das Aufschneiden mit einem scharfen Messer, das man immer wieder in warmes Wasser taucht, viel einfacher.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von Bananenschnitten?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 2659198
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Himmlische Bananenschnitten

Ähnliche Rezepte

Kommentare204

Himmlische Bananenschnitten

  1. Irene El Guedgad
    Irene El Guedgad kommentierte am 24.12.2019 um 17:26 Uhr

    Ich habe heute Wasser statt Milch genommen. Für die Puddingcreme. Und 2 Sackerl Bratapfelgeschmack Pudding auf einen halben Liter. Die Creme ist der Hammer. Jetzt zu Weihnachten mit der Banane eine tolle Komposition!

    Antworten
  2. Silke383
    Silke383 kommentierte am 25.09.2019 um 12:10 Uhr

    Ich hatte immer das Problem, wenn ich den Pudding lt. Packung (mit 500 ml Milch) zubereite, dass die Creme gerinnt, wenn ich sie zum Butter und Zucker Abtrieb eingerührt habe. Ich nehme daher nur 250 ml Milch zum Kochen des Puddings - reicht vollkommen und die Creme gerinnt nicht.

    Antworten
  3. evagall
    evagall kommentierte am 14.05.2019 um 16:06 Uhr

    ich mache als Glasur immer eine Ganache mit etwas Gelatine. Die wird zwar fest, aber nicht so hart wie eine reine Schokoglasur.

    Antworten
  4. fleisch
    fleisch kommentierte am 29.03.2019 um 13:51 Uhr

    Zwischen Teig und Creme gebe ich immer etwas Marmelade.

    Antworten
  5. Bianca92
    Bianca92 kommentierte am 06.02.2019 um 07:52 Uhr

    Das war leider nix! Creme ziemlich flüssig, Glasur flüssig! Nächstes mal wieder das altbewährte Rezept mit Quimiq..

    Antworten
  6. evagall
    evagall kommentierte am 02.01.2019 um 23:52 Uhr

    ich mag am liebsten eine Schokoglasur mit Gelatine, die läßt sich ganz leicht schneiden ohne zu brechen.

    Antworten
  7. Petra83
    Petra83 kommentierte am 29.10.2018 um 13:26 Uhr

    Habe die doppelte Menge für die Creme verwendet und beim Zucker gespart. Bei der Schoko Glasur habe ich den Zucker überhaupt weg gelassen - Schmeckt auch so ausgezeichnet!!

    Antworten
  8. Schlesier
    Schlesier kommentierte am 19.10.2018 um 16:19 Uhr

    Öfters gemacht ,weil einfach köstlich!

    Antworten
  9. Koni5099
    Koni5099 kommentierte am 11.10.2018 um 03:52 Uhr

    etwas weniger Milch verwenden

    Antworten
  10. Robbie3099
    Robbie3099 kommentierte am 05.10.2018 um 04:27 Uhr

    etwas weniger Milch, dafür mehr Butter genommen!

    Antworten
  11. Leben
    Leben kommentierte am 02.10.2018 um 08:59 Uhr

    nur ganz frische Bananen nehmen

    Antworten
  12. retterin83
    retterin83 kommentierte am 17.09.2018 um 10:59 Uhr

    Tolles Rezept. Ich schlage den Dotter mit dem zucker schaumig hebe das Mehl drunter u gebe dann erst das steifgeschlagene Eiklar hinzu. So wird es richtig locker weich. Werd ich heut gleich machen. Hihi

    Antworten
  13. mai83
    mai83 kommentierte am 14.08.2018 um 16:10 Uhr

    Biskuit dünn mit Marmelade bestreichen

    Antworten
  14. Elisa.beth
    Elisa.beth kommentierte am 13.07.2018 um 20:24 Uhr

    Glasur hab ich etwas geändert: 20 dag Schokolade, ca. 12 dag Butter, 3 EL Milch, 1 EL Staubzucker... alles andere wie angegeben, wurde perfekt, hat allen super geschmeckt. Einfach himmlisch

    Antworten
  15. Gabriele1
    Gabriele1 kommentierte am 22.06.2018 um 10:25 Uhr

    scheint ein sehr beliebtes rezept zu sein - sehr viele userfotos, damit man gut vergleichen kann!

    Antworten
  16. Illa
    Illa kommentierte am 13.04.2018 um 17:26 Uhr

    Vor dem Glasieren ca 1 Atunde in den (Tief-)Kühlschrank

    Antworten
  17. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 19.03.2018 um 15:23 Uhr

    ich nehme immer vanillepudding mit echter vanille der schmeckt noch intensiver

    Antworten
  18. Jan Schley
    Jan Schley kommentierte am 06.03.2018 um 21:03 Uhr

    Ein tolles Rezept das immer wieder gut ankommt (auch wenn ich anscheinend zu blöd bin die Glasur richtig hinzubekommen- habe bei anderen Rezepten nie das Problem das die tempered chocolate nicht hart wird, aber hier ist’s irgendwie immer noch etwas zu weich...)

    Antworten
  19. AngCäc
    AngCäc kommentierte am 02.02.2018 um 11:47 Uhr

    Je reifer die Bananen, umso süßer der Kuchen

    Antworten
  20. Veronika68
    Veronika68 kommentierte am 24.01.2018 um 10:33 Uhr

    Hallo, wie viele Stücke bekommt man von dieser Menge? Brauch´s für meinen Geburtstag!

    Antworten
  21. sandy661
    sandy661 kommentierte am 20.01.2018 um 12:12 Uhr

    Ohne Backpulver?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 22.01.2018 um 12:56 Uhr

      Liebe sandy661, ja, dieses Rezept kommt ohne Backpulver aus. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
  22. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 16.01.2018 um 22:21 Uhr

    etw marillenmarmelade unter die bananen streichen

    Antworten
  23. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 16.01.2018 um 22:11 Uhr

    die puddingcreme ganz kalt werden lassen bevor die glasur draufkommt

    Antworten
  24. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 16.01.2018 um 18:49 Uhr

    ich backe sie immer mit einen ÖLTEIG statt Biskuit

    Antworten
  25. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 16.01.2018 um 18:41 Uhr

    Ich mische statt Butter Qimiq und Sahne und zum Pudding und gebe 3 Blätter Gelatine dazu. Die Creme ist leichter und schmeckt wunderbar.

    Antworten
  26. Hannes Schaller
    Hannes Schaller kommentierte am 15.10.2017 um 14:40 Uhr

    Der Teig funktioniert, die Puddingcreme bleibt dickflüssig und vermischt sich mit der Glasur, die auch sehr cremig bleibt. Das ist zuviel Aufwand für eine Fett- Kalorien-Bombe, ich werde besseres finden.

    Antworten
  27. Alexn
    Alexn kommentierte am 23.09.2017 um 21:10 Uhr

    Ich habe beim zweiten Versuch ein Drittel weniger Zucker genommen und es war perfekt

    Antworten
  28. Kathinka1
    Kathinka1 kommentierte am 18.09.2017 um 14:47 Uhr

    Viel zu süß! Bei der Glasur sollte man auf jeden Fall den Zucker weglassen und weniger Butter nehmen.

    Antworten
  29. Huma
    Huma kommentierte am 11.09.2017 um 10:46 Uhr

    Habe in die Creme noch eine Packung Frischkäse gegeben. Somit ist mehr Creme und sie schmeckt uns auch besser.

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Himmlische Bananenschnitten