Heidelbeerschmarren

Zutaten

Portionen: 4

  • 250 g Heidelbeeren
  • 200 ml Milch
  • 5 Eidotter
  • 200 g Mehl
  • 5 Eiklar
  • 1 Prise Salz
  • 40 g Zucker
  • 2 1/2 EL Butter
  • Staubzucker (zum Bestreuen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Heidelbeerschmarren zunächst die Heidelbeeren erlesen. Das Backrohr auf 200 °C vorwärmen.
  2. Milch, Eidotter und Mehl zu einem glatten Teig verrühren.
  3. Die Eiklar mit dem Salz sehr cremig schlagen. Den Zucker nach und nach einrieseln lassen und noch so lange weiterschlagen, bis eine glänzende schneeweiße Menge entstanden ist. Unter den Teig ziehen.
  4. In einer großen flachen Pfanne die Butter erhitzen. Den Teig einlaufen lassen, die Heidelbeeren darübergeben und bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten jeweils etwa 1 1/2 Minuten backen.
  5. In eine Auflaufform geben und im 200 °C heißen Ofen 8-10 Minuten fertigbacken.
  6. Den Heidelbeerschmarren herausnehmen, mit 2 Gabeln in Stückchen reißen und mit Staubzucker bestreuen. Sofort servieren.

Tipp

Wer möchte, kann den Heidelbeerschmarren mit Minzeblättchen garnieren.

  • Anzahl Zugriffe: 19860
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Heidelbeerschmarren

Ähnliche Rezepte

Kommentare4

Heidelbeerschmarren

  1. bubulala
    bubulala kommentierte am 17.03.2020 um 16:59 Uhr

    Noch etwas Vanillearoma in den Teig schmeckt super lecker. Alternativ kann man auch eine Mischung aus Vanillzucker-Puderzucker zum Schluss darüber streuen.

    Antworten
  2. Bachl
    Bachl kommentierte am 17.03.2020 um 09:20 Uhr

    Warum in eine Auflaufform umfüllen? In einer ofenfesten Pfanne anbraten und dann in den Ofen damit!

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 17.03.2020 um 12:16 Uhr

      Liebe Bachl! Das können Sie natürlich handhaben, wie es für Sie am besten passt. Man muss sich nicht bei jedem Rezept wortwörtlich daran halten, wenn es erfahrungsgemäß anders auch gut funktioniert. Kulinarische Grüße aus der Redaktion

      Antworten
  3. Andreas78787878
    Andreas78787878 kommentierte am 30.03.2017 um 23:08 Uhr

    am besten mit Apfelmus

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Heidelbeerschmarren