Französische Zwiebelsuppe

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 6

  • 500 g Zwiebeln
  • 2 EL Öl
  • 1 EL Rohrzucker
  • 200 ml Sekt (oder Weißwein)
  • 1000 ml Gemüsesuppe
  • 4 Zehen Knoblauch
  • Salz
  • Knoblauch (granuliert)
  • 3 Blätter Lorbeer
  • 20 Stk. Pfefferkörner
  • 20 Stk. Wacholderbeeren
  • 6 Scheiben Vollkorntoast
  • 2 Pkg. Mozzarella
  • 1 Pkg. Camembert
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für die Französische Zwiebelsuppe die Zwiebeln in möglichst feine Streifen schneiden. Das Bratöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln goldbraun anbraten.

Den Rohrzucker dazugeben und die Zwiebeln karamellisieren. Mit Sekt (oder Weißwein) ablöschen und mit Gemüsesuppe aufgießen. Auf mittlerer Hitze köcheln lassen.

Die Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden und dazugeben. Außerdem mit Salz, Knoblauchpulver, Lorbeerblättern, Pfefferkörnern und Wacholderbeeren würzen. Insgesamt 40 Minuten dahinköcheln lassen.

Die Toastscheiben toasten und dann mit feinen Scheiben vom Mozzarella und Camembert belegen. In einem Kontaktgrill (mit Feststellfunktion) oder im Backrohr (mit Oberhitze) gratinieren. Vor dem Servieren die Lorbeerblätter und Wacholderbeeren aus der Suppe fischen.

Die Pfefferkörner können, je nach Geschmack ebenfalls entfernt oder mitgegessen werden. Die gratinierten Toasts vierteln und zur Suppe in den Suppenteller geben. Die Französische Zwiebelsuppe servieren.

Tipp

Man kann die Französische Zwiebelsuppe auch in Gläser abfüllen und später genießen. Dazu die Suppe sehr heiß aufkochen lassen und in verschließbare Gläser abfüllen. Die frisch befüllten Gläser auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. Danach im Kühlschrank aufbewahren.

Was denken Sie über das Rezept?
4 9 2

Für die Französische Zwiebelsuppe die Zwiebeln in möglichst feine Streifen schneiden. Das Bratöl in einem großen Topf erhitzen und die Zwiebeln goldbraun anbraten.

Den Rohrzucker dazugeben und die Zwiebeln karamellisieren. Mit Sekt (oder Weißwein) ablöschen und mit Gemüsesuppe aufgießen. Auf mittlerer Hitze köcheln lassen.

Die Knoblauchzehen in feine Scheiben schneiden und dazugeben. Außerdem mit Salz, Knoblauchpulver, Lorbeerblättern, Pfefferkörnern und Wacholderbeeren würzen. Insgesamt 40 Minuten dahinköcheln lassen.

Die Toastscheiben toasten und dann mit feinen Scheiben vom Mozzarella und Camembert belegen. In einem Kontaktgrill (mit Feststellfunktion) oder im Backrohr (mit Oberhitze) gratinieren. Vor dem Servieren die Lorbeerblätter und Wacholderbeeren aus der Suppe fischen.

Die Pfefferkörner können, je nach Geschmack ebenfalls entfernt oder mitgegessen werden. Die gratinierten Toasts vierteln und zur Suppe in den Suppenteller geben. Die Französische Zwiebelsuppe servieren.

Tipp

Man kann die Französische Zwiebelsuppe auch in Gläser abfüllen und später genießen. Dazu die Suppe sehr heiß aufkochen lassen und in verschließbare Gläser abfüllen. Die frisch befüllten Gläser auf den Kopf stellen und auskühlen lassen. Danach im Kühlschrank aufbewahren.

Was denken Sie über das Rezept?
4 9 2

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare1

Französische Zwiebelsuppe

  1. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 24.01.2018 um 08:39 Uhr

    Ich finde geschmacklich passt französischer Käse wie der Camentbert besser zu überbacken einer französischen Zwiebelsuppe.Auch sehr gut dafür ist der Käse Gruyère .

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche