Einfacher Kartoffelsalat

Zutaten

Portionen: 4

  • 1 kg Salatkartoffel
  • 125 ml Würfelsuppe
  • 4 EL Hesperidenessig
  • 1 Prise Zucker
  • 1 TL Senf
  • 1 Stk. Zwiebel
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1/4 TL Salz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Kartoffelsalat die gewaschenen Kartoffeln in Wasser 25 Minuten zugedeckt weichkochen, kalt abschrecken, schälen. Die Zwiebel schälen und feinwürfelig schneiden.
  2. Mit dem 1/4 TL Salz bestreuen und rasten lassen bis die Kartoffel gekocht sind. Die Suppe erhitzen, Essig, Senf und Zucker untermischen. Die Kartoffeln blättrig schneiden, lagenweise abwechselnd mit dem Zwiebel in eine Schüssel geben, mit der Suppen-Essig-Mischung übergießen und vorsichtig durchmischen.
  3. Den Kartoffelsalat ca. 1 Stunde kühl rasten lassen und dann das Öl darüber geben.

Tipp

Den Kartoffelsalat noch mit frischem Schnittlauch verfeinern.

  • Anzahl Zugriffe: 3165
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Einfacher Kartoffelsalat

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

Einfacher Kartoffelsalat

  1. Andy500
    Andy500 kommentierte am 29.08.2018 um 08:58 Uhr

    Erst nach einer Stunde auf die ausgekühlten Kartoffel das Öl geben...?

    Antworten
    • Wuppie
      Wuppie kommentierte am 29.08.2018 um 09:21 Uhr

      Die anfänglich geschnittenen Zwiebelwürfelchen salze ich gleich zu Beginn ein, damit sie , bis die Kartoffel gekocht sind, Saft ziehen können. Salz braucht man dann für den Salat eigentlich keines mehr, da das ja in der gekochten Marinade aus der Suppe und aus den Zwiebelchen vorhanden ist

      Antworten
    • Wuppie
      Wuppie kommentierte am 29.08.2018 um 09:17 Uhr

      mache ich, damit sich Essig und die anderen Gewürze besser in die Kartoffel einziehen können, Öl würde einen Schutzfilm bilden. Ich gebe die Kartoffel-Essig Mischung in eine Tupperschüssel, verschließe sie mit einem Deckel und drehe sie dann einfach einige Male um . Vor Gebrauch mische ich dann das Öl darunter- man kann auch Mayo dann nehmen, was man lieber hat. Ebenso kann man beim Öl variieren-Sonnenblumenöl, Rapsöl oder Kernöl.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Einfacher Kartoffelsalat