Cappuccino-Kardinalschnitten

Zutaten

Portionen: 4

Für das Biskuit:

  • 4 Dotter
  • 2 Eier
  • 100 g Staubzucker
  • 100 g Mehl

Für das Baiser:

  • 4 Eiklar
  • 250 g Kristallzucker

Für die Füllung:

  • 2 Tasse(n) Schlagobers (à 250 ml)
  • 1 Pkg. Sahnesteif
  • 2 Pkg. Cappuccinopulver

Zubereitung

  1. Für die Cappuccino-Kardinalschnitten zunächst für das Biskuit Dotter und Eier cremig aufschlagen, Staubzucker hinzufügen und weiterschlagen, bis eine sehr lockere Masse entsteht. Anschließend das Mehl vorsichtig unterziehen.
  2. Für das Baiser das Eiklar steif aufschlagen und den Kristallzucker unterziehen. Die steife Masse in einen Spritzsack füllen.
  3. Backpapier auf ein Blech geben und mit dem Spritzsack 3 einzelne Streifchen mit Baiser auftragen. Dabei Abstände von knapp 2 cm freihalten. In die freien Zwischenräumen das Biskuit mit einem Löffel hineingeben. Im auf 160 °C aufgeheizten Rohr auf der Mittelschiene 10-15 Minuten backen. Das Biskuit sollte leicht gebräunt sein.
  4. Für die Fülle Schlagobers mit Sahnesteif aufschlagen, dann das Cappuccinopulver unterziehen.
  5. Die gebackene Biskuit-Baiser-Masse abkühlen lassen, dann in 3 Teile schneiden. Einen Teil umdrehen, die Hälfte der Fülle auftragen. Den zweiten Biskuit-Teil drauflegen, die übrige Fülle auftragen. Mit dem letzten Biskuit-Teil abschließen.
  6. Die Cappuccino-Kardinalschnitten für 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.

Tipp

Die Cappuccino-Kardinalschnitten vor dem Servieren mit Staubzucker überstreuen.

  • Anzahl Zugriffe: 67308
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Cappuccino-Kardinalschnitten

Ähnliche Rezepte

Kommentare8

Cappuccino-Kardinalschnitten

  1. bubulala
    bubulala kommentierte am 17.03.2018 um 16:27 Uhr

    Schmeckt lecker und geht super schnell! Habe gar kein Sahnesteif gebraucht. Danke für das tolle Rezept

  2. Bachl
    Bachl kommentierte am 06.03.2018 um 19:31 Uhr

    Anstatt des Cappucinopulvers nehme ich immer einen kleinen starken Espresso und 4 Blätter Gelatine für die Creme, um etwas Standfestigkeit zu erreichen, dafür aber kein Sahnesteif

  3. thereslok
    thereslok kommentierte am 26.06.2015 um 20:49 Uhr

    tolle Variante von der Kardinalschnitte

  4. franziska 1
    franziska 1 kommentierte am 10.09.2021 um 18:12 Uhr

    traumhaft gut

  5. marelif
    marelif kommentierte am 13.05.2015 um 14:19 Uhr

    hört sich gut an!

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Cappuccino-Kardinalschnitten