Bratwurst selber machen

Selbstgemachtes liegt im Trend - probieren Sie auch das Bratwürstel zum Grillen einfach von Grund auf selbst zu machen!

Zutaten

  • 1 kg Schweinefleisch (Schweinebauch, -schulter, -schlegel, mit einem Fett-Fleisch-Verhältnis zwischen 50:50 und 40:60)
  • 20 g Salz
  • 2 1/2 g Pfeffer (gemahlen)
  • 1 TL Piment
  • 1/2 TL Zwiebelextrakt (flüssig)
  • 1/2 TL Knoblauchextrakt (flüssig)
  • 1 EL Majoran (gerebelt)
  • 1/2 TL Muskatnuss (gemahlen)
  • 1 EL Basilikum (gerebelt)
  • 1 TL Kümmel (gemahlen)
  • 200 cm Naturdarm (Dicke nach Wunsch)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Fleisch in kleine Stücke schneiden und alle Gewürze gut untermischen.
  2. Die Mischung durch den Fleischwolf geben – Scheibenstärke je nach gewünschter Körnigkeit der Wurst später (kleine für feine Bratwurst, große für grobe Bratwurst).
  3. Die Wurst in den Befüller geben und die Kurbel drehen, bis das Brät sichtbar ist.
  4. Nun den Darm auf den Befüllstutzen aufziehen und am Ende einen Knoten binden.
  5. Die Kurbel langsam und gleichmäßig drehen und den Darm komplett befüllen.
  6. Am Ende wieder einen Knoten binden und die Würste abdrehen.

Tipp

Um Bratwurst selbst zubereiten zu können, braucht man einen Wurstbefüller. Wer selbst keinen Fleischwolf hat, der kann sich das Fleisch beim Fleischhauer faschieren lassen.

Am besten gleich mehrere Bratwürste herstellen und einfrieren. Aus diesem Rezept ergeben sich 1 kg Bratwurst.

  • Anzahl Zugriffe: 41726
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Haben Sie Würstel schon einmal selber gemacht?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Bratwurst selber machen

Ähnliche Rezepte

Kommentare3

Bratwurst selber machen

  1. solo
    solo kommentierte am 02.05.2019 um 10:52 Uhr

    Habe jetzt Zwiebel- und Knoblauchextrakt gegoogelt. Die sind zum Einnehmen, oder für Cremes. Was ist da bei den Zutaten gemeint? Keine Medizinprodukte?

    Antworten
    • Gast kommentierte am 01.06.2019 um 05:57 Uhr

      man kann aber zwiebel auch glasig andünsten und mitfaschieren, ist auch gut für die konsistenz.

      Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 02.05.2019 um 11:40 Uhr

      Liebe solo! Extrakte sind konzentrierte Auszüge, also sehr konzentrierter Geschmack. Diese Extrakte gibt es zum Beispiel beim Fleischhauer, da diese dort für die Herstellung von Würsten öfter verwendet werden. Kulinarische Grüße, die Redaktion

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Bratwurst selber machen