Vom Glücksschwein bis zur Torte

Marzipan bringt Glück

Was zu Nikolo der Schokomann und zu Weihnachten die Kekse, das ist zu Silvester das Glücksschweinchen. Wenn dieses nicht aus Plastik oder Plüsch sondern aus Marzipan besteht, freuen sich vor allem die Naschkatzen. Doch was steckt in so einem Marzipanschweinchen alles drinnen? 

Woraus besteht Marzipan
Die Marzipanmasse besteht zu 2/3 aus gemahlenen, gewalzten, süßen Mandeln, 1/3 Zucker und manchmal wird auch Rosenwasser dazugegeben.

Die Rohmasse wird kurz auf über 60 Grad erhitzt, abgekühlt und dann geformt.

Die Qualität hängt in erster Linie von der Beschaffenheit der Mandeln ab. Ebenso aber auch von der Feinheit und Elastizität der Masse, die höchstens einen Feuchtigkeitsgehalt von 17 % haben sollte.

Den typischen Geschmack erhält Marzipan durch den Anteil von Bittermandeln. Diese sind eigentlich hochgiftig, doch die darin enthaltene Blausäure ist wasserlöslich und verschwindet beim Erhitzen über 26 Grad Celsius. Zurück bleibt das einzigartige Aroma.

Einsatzmöglickeiten des Marzipan
Und eine süße Köstlichkeit, die sich dank seiner Plastizität wunderbar formen und daher mannigfaltig verwenden lässt. So lassen sich nicht nur Glücksschweinchen oder Schornsteinfeger für das neue Jahr hervorzaubern, zu Blütenblätter über täuschend echtes Obst bis hin zu wahren Kunstwerken inspiriert das Marzipan.

Natürlich haben findige Konditoren längst einen billigeren Marzipanersatz erfunden. Persipan ist dem Marzipan sehr ähnlich, statt Mandeln werden allerdings Pfirsich- und/oder Marillenkerne verwendet. Außerdem enthält Persipan nur 20% Kernrohmasse und mindestens 60% Zucker. Es wird von Konditoreien als Bestandteil von Gebäck und Süßspeisen verwendet.

Verwandte und Variationen
Mozartkugeln: Für die grüne Schicht in den Kugeln wird ein ganz besonderes Marzipan benutzt, das zum Teil aus Pistazienkernerohmasse besteht.

Calisson: Ist eine Spezialität aus der Provence, die in Form von Webschiffchen verkauft wird. Außer Marzipan enthält sie noch kandierte Melonen und Orangen.

Turrón: Eine spanische Variante, in der sich zusätzliche Zutaten wie Honig, Eiklar oder Zitronenschalen befinden.

Nougat: Wird ähnlich hergestellt wie Marzipan nur werden statt Mandeln geröstete Haselnüsse verwendet.

Autor: Mirjam Reiher

Ähnliches zum Thema

Kommentare7

Marzipan bringt Glück

  1. heuge
    heuge kommentierte am 02.12.2015 um 14:30 Uhr

    ich liieeeebe Marzipan

    Antworten
  2. moga
    moga kommentierte am 03.04.2015 um 14:12 Uhr

    interessant!

    Antworten
  3. cp611
    cp611 kommentierte am 04.01.2015 um 22:39 Uhr

    Lecker, Schmatz. ...

    Antworten
  4. kernöl
    kernöl kommentierte am 31.12.2014 um 17:32 Uhr

    ich finde diese Informationen sehr gut,bitte weiter so und ein erfolgreiches Jahr 2015 allen Mitarbeitern!

    Antworten
  5. AnitaHaha
    AnitaHaha kommentierte am 27.12.2013 um 21:51 Uhr

    Echt gut zu wissen!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login