Zwiebel-Käse-Brot

Zutaten

Portionen: 1

  • 500 g Mehl (weiß)
  • 1 EL Magertopfen
  • 250 ml Buttermilch (lauwarm)
  • 1/2 Würfel Germ (frisch)
  • 1 TL Salz
  • 5 Scheibe(n) Gouda (jung)
  • 5 EL Zwiebeln (geröstet)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Mehl, Topfen, Salz und geröstete Zwiebeln in die Küchen-Maschine geben. Buttermilch leicht erwärmen, Germ darin auflösen und in die Küchen-Maschine geben.
  2. Alles auf höchster Stufe 3 Minuten gut durchkneten. Teig aus der Schüssel nehmen, auf leicht bemehlter Arbeitsfläche durchkneten und einem Laib formen. Backofen auf 200 °C vorwärmen.
  3. Auflaufform mit Deckel mit Backpapier auslegen. Laib in die Form legen. Hand mit lauwarmem Wasser befeuchten und den Teig damit glatt streichen.
  4. Dann mit einem Keramikmesser den Laib kreuzweise einritzen. Anschließend mit in Streifen geschnittenem Käse belegen. Deckel auflegen und ca. 70 Minuten backen.
  5. Deckel nicht vorher abheben! Benutze immer eine Glasauflaufform, damit ich den Backvorgang beobachten kann!
  6. Nach der Backzeit das Brot auf ein Kuchengitter legen, mit einem Küchentuch abdecken und gut auskühlen lassen.

Tipp

Einfach nur Butter zum Brot und ein Glas guter Wein dazu ist besonders köstlich! Das Brot benötigt keine Wartezeit!

  • Anzahl Zugriffe: 15949
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Zwiebel-Käse-Brot

Ähnliche Rezepte

Kommentare20

Zwiebel-Käse-Brot

    • molenaar
      molenaar kommentierte am 03.09.2015 um 22:04 Uhr

      Hallo Sandra, damit die Feuchtigkeit im Brot bleiben kann. Somit bleibt es richtig saftig! LG molenaar

      Antworten
  1. kassandra306
    kassandra306 kommentierte am 02.09.2015 um 00:15 Uhr

    praktisch, da ist der Belag gleich mit eingebacken ;-)

    Antworten
  2. nonchalance
    nonchalance kommentierte am 16.12.2016 um 21:10 Uhr

    Kann man da etwas geriebenen Gouda in den Teig auch gleich geben. Hat das schon wer ausprobiert?

    Antworten
    • molenaar
      molenaar kommentierte am 16.12.2016 um 21:20 Uhr

      Warum nicht? Einfach ausprobieren!

      Antworten
  3. beatekocht
    beatekocht kommentierte am 02.05.2016 um 09:41 Uhr

    Das Rezept klingt sehr gut, werde ich auf alle fälle ausprobieren. Wie groß sollte denn die Form sein? Ich habe einen feuerfesten Topf aus Gusseisen mit Deckel, eignet sich der auch zum backen des Brots?

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Zwiebel-Käse-Brot