Woachfleisch im Mürbteig

Anzahl Zugriffe: 2.880

Zutaten

Portionen: 6

Für den Teig:

  •   120 g Butter
  •   1/4 kg Mehl (glatt)
  •   1 Ei
  •   1-2 EL Milch
  •   Salz
  •   1 Eidotter (zum Bestreichen des Teigs)

Für die Fülle:

  •   1 EL Estragonsenf
  •   1 EL Kren (eingelegt)
  •   800 g Selchfleisch (gekocht)
  •   Kren (frisch gerissen, zum Anrichten)

Zubereitung

  1. Aus den angegebenen Zutaten rasch einen Mürbteig zubereiten, in Klarsichtfolie hüllen und 20 Minuten im Kühlschrank rasten lassen. Den Teig zu einem großen Rechteck ausrollen, Senf mit Kren vermischen und den Teig damit bestreichen. Das Fleisch in die Mitte legen, mit dem Teig einwickeln und nach Belieben mit übrig gebliebenen Teigstreifen verzieren. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Ei bestreichen, einige Male mit einer Backnadel anstechen und etwa 40 Minuten im auf 180 °C vorgeheizten Backrohr backen. Abkühlen lassen und, in Scheiben geschnitten, mit frisch gerissenem Kren servieren.

Tipp

Anstatt des Mürbteigs kann man auch einen fertigen Brotteig beim Bäcker kaufen und das halbweich gekochte Geselchte (am besten vom Schopfbraten) in denselben einschlagen. Ausgebacken wird das "Woachfleisch" dann im Backofen, wo man pro Kilo Fleisch jeweils 1 Stunde Garzeit bei einer Backofentemperatur von 170 bis 180 °C rechnet.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

2 Kommentare „Woachfleisch im Mürbteig“

  1. Illa
    Illa — 13.11.2015 um 15:31 Uhr

    sehr gut

  2. omami
    omami — 30.12.2013 um 09:37 Uhr

    Ostern kann kommen !

Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Woachfleisch im Mürbteig