Wiener Reisfleisch auf serbische Art

Zutaten

Portionen: 4

  • 600 g Kalbsschulter (oder Schweinsschulter)
  • 100 g Frühstücksspeck (im Ganzen)
  • 2 Zwiebeln (weiß)
  • 1-2 EL Pflanzenöl
  • 1/2 l Rindsuppe
  • 1 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Paradeismark
  • Salz
  • 1 Msp. Kümmel
  • 2 Zehe(n) Knoblauch (zerdrückt)
  • 1/4 kg Reis
  • 4 EL Reibkäse
  • Suppe (oder Wasser zum Aufgießen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Schulterfleisch von den gröbsten Sehnen und Fetträndern befreien und in größere Würfel schneiden.
    Speck kleinwürfelig schneiden und Zwiebeln fein hacken. In einer geeigneten Kasserolle Öl erhitzen und den Speck darin hell anrösten. Zwiebeln einrühren, ebenfalls goldgelb rösten, mit einem Schuss Rindsuppe ablöschen sowie Paprikapulver und Paradeisermark unterrühren. Fleischwürfel hinzufügen, mit Salz, Kümmel und Knoblauch würzen und – je nach Qualität des Fleisches – zugedeckt etwa 30 bis 50 Minuten halbweich dünsten. Anschließend den Reis darunter rühren und mit so viel Suppe oder Wasser aufgießen, dass der Reis gut bedeckt ist. Das Reisfleisch weitere 20 Minuten weich dünsten. Dabei darauf achten, dass die Flüssigkeit gegen Ende hin fast vollständig vom Reis aufgenommen worden ist, dieser aber weder zu trocken noch zu patzig gerät. Sind Fleisch und Reis gerade richtig weich, so rührt man 2 EL Reibkäse ein, schmeckt nochmals ab, richtet das Reisfleisch portionsweise an und dekoriert mit dem restlichen Reibkäse. Als Beilage passt gemischter Salat.

Tipp

Besonders dekorativ sieht das Reisfleisch aus, wenn man es vor dem Servieren auf einer vorgewärmten Platte anrichtet und mit einer leichten Paprikasoße umgießt.

  • Anzahl Zugriffe: 52663
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare23

Wiener Reisfleisch auf serbische Art

  1. 7ucy
    7ucy kommentierte am 27.05.2016 um 23:20 Uhr

    sehr gelungenes rezept. ab und zu mache ich es sogar mit hühnerfleisch. zur abwechslung (:

    Antworten
  2. kstreit
    kstreit kommentierte am 12.09.2015 um 23:21 Uhr

    Optisch nicht sehr beeindruckend

    Antworten
  3. omiruth
    omiruth kommentierte am 09.11.2016 um 12:38 Uhr

    Reisfleisch ist immer super. Ich machs auch gerne, wenn ich Hühnerfleisch habe von der Suppe, oder mit Bratenresten, man gibt dann halt das Fleisch erst zum Schluss dazu. Käse passt sehr gut dazu.Jedoch ist Reisfleisch keine Suppe (wie auf dem Foto), sieht auch nicht gut aus so -und vor allem isst man es mit einer Gabel und nicht mit einem Löffel, was bei diesem Gericht auf dem Bild nicht funktioniert :)

    Antworten
  4. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 09.11.2016 um 10:58 Uhr

    Ich habe den Käse nicht unter den Reis gegeben sondern darüber gerieben. Dann im Backrohr bei 200° gratiniert! Das hat ganz hervorragend geschmeckt und hat auch nicht so wie die Reissuppe auf dem Foto ausgesehen! ;-D

    Antworten
  5. evagall
    evagall kommentierte am 03.08.2015 um 21:16 Uhr

    schaut ziemlich flüssig aus, laut Rezept sollte doch alle Flüssigkeit vom Reis aufgenommen sein

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Wiener Reisfleisch auf serbische Art