Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Buch & Interview gewinnen!

Wie stehen Sie zu „Low Carb“?

Wir sagen es nicht gerne, aber… der Spaß hat hiermit ein Ende: Die Fastenzeit 2018 hat begonnen! Viele von uns nutzen dieselbe gerne dazu, den angefutterten Winterspeck ein bisserl zu reduzieren, um die Figur rechtzeitig vor Frühlingsbeginn in Schuss zu bringen. Zu einer der beliebtesten Methoden hierfür hat sich mit den Jahren die "Low Carb" Ernährungsweise entwickelt. Ohne (allzu großen) Verzicht den Körper entlasten, Kilos purzeln lassen und allgemein gesünder essen: All das schafft "Low Carb" – vermeintlich…

…denn: Machen weniger Nudeln wirklich schlank? Ist ein Schnitzerl tatsächlich gesünder als eine Scheibe Brot? Warum sollte gerade der permanente Verzicht auf's Lieblingsessen gesund sein? Diese und weitere Fragen stellen nicht nur wir uns, sondern auch der Ernährungswissenschaftler Uwe Knop in seinem Werk "Gute Carbs".

Wie aber stehen SIE dazu? Sind Sie Befürworter der "Low Carb" Ernährung? Oder gibt es zum genussvollen Fasten Ihrer Meinung & Erfahrung nach andere, möglicherweise gesündere Methoden? Machen Sie mit und teilen Sie Ihre Meinung mit der ichkoche.at-Community – als Belohnung winkt nicht nur das Buch "Gute Carbs", sondern auch die einmalige Chance, Ihre Fragen anschließend auf schriftlichem Wege direkt an Autor Uwe Knop zu richten!

Nutzen Sie jetzt Ihre Chance und diskutieren Sie mit! Wie stehen Sie zum "Low Carb" Ernährungstrend? Sind Sie Befürworter oder Gegner? Warum? Gibt es Ihrer Meinung & Erfahrung nach bessere Methoden zum genussvollen Fasten? Unter allen Diskussionsteilnehmern verlosen wir 5 Exemplare des aufschlussreichen Buchs "Gute Carbs", inklusive einmaliger Interviewmöglichkeit mit Autor Uwe Knop!

Gute Carbs - Coverriva Verlag

Gute Carbs - Warum Sie sich vor Brot und Nudeln nicht fürchten müssen
Titel und Untertitel sprechen bereits Bände! In seinem Buch "Gute Carbs" stellt Ernährungswissenschaftler Uwe Knop - unter anderem - die berechtigte Frage: "Ist es gesund, auf die Lieblingsspeisen vieler Menschen zu verzichten?" - und liefert, anhand fundierter Erkenntnisse, postwendend die eindeutige Antwort darauf...

Basierend auf aktuellen Forschungsergebnissen, Studien, Statistiken und fundierten Statements stellt Knop den, so scheint es, immer größer werdenden Hype um die "Low Carb" Ernährung infrage und zieht deren Berechtigung in begründeten Zweifel. Dank ihres hohen Nährwerts haben kohlenhydratreiche Lebensmittel, aus rein ernährungsbiologischer Sicht, nämlich sehr wohl ihre Berechtigung auf unserem Speiseplan!

Egal, ob Befürworter, Gegner oder einfach neugierig: Bei "Gute Carbs" handelt es sich in jedem Fall um aufschlussreiche, interessante Lektüre, nach welcher garantiert auch Sie die "Low Carb" Ernährungsweise in einem völlig anderen Licht sehen und - vermutlich - besseren Gewissens als je zuvor Nudeln, Erdäpfeln & Brot genießen werden!

Uwe Knop
Gute Carbs
Warum Sie sich vor Brot und Nudeln nicht fürchten müssen
ISBN: 978-3-7423-0124-6
Preis: € 14,99
riva Verlag

Dieses Buch ist im Buchhandel erhältlich oder hier bequem online zu bestellen.

Infos zum Ablauf:

  • Diese Aktion läuft bis einschließlich 01. März 2018
  • Nach Ablauf des Gewinnspiels werden 5 Gewinner ausgelost
  • Den Gewinnern wird je ein Exemplar des Buchs "Gute Carbs", sowie nähere Infos bezüglich des weiteren Verlaufs & der Abwicklung des Interviews per Post zugestellt
  • Hinweis: Bei Ihrem Gewinn handelt es sich um ein schriftliches Interview. Als Gewinner bekommen Sie von uns die einmalige Möglichkeit, bis zu 3 Fragen auf schriftlichem Wege an den Buchautor zu richten
  • Alle Infos über den weiteren Ablauf, bzw. die Abwicklung des Interviews entnehmen Sie in weiterer Folge Ihren mitgelieferten Infounterlagen

DIESES GEWINNSPIEL WURDE MIT 02. MÄRZ 2018 BEENDET.

Autor: Maria Lutz / ichkoche.at

Ähnliches zum Thema

Kommentare114

Wie stehen Sie zu „Low Carb“?

  1. Ulitex
    Ulitex kommentierte am 16.02.2018 um 06:02 Uhr

    Löw Carb wird manchmal als no Carb verstanden. Wichtig ist natürlich die ausgewogene Ernährung. Das eigentliche Problem ist die industrielle Verbreitung von Speisen. Ich sage bewusst nicht Lebensmittel, da diese keine mehr sind. Warum muss auch in Joghurt soviel Zucker sein etc. Nun Zucker ist auch ein Geschmackverstärker und darum essen wir auch von manchen Speisen doppelt soviel. Ich habe vor einem Jahr aufgehört Produkte mit Weizenmehl zu essen. keine Fertigprodukte mehr. Ich habe in der ersten Woche sofort 4 kg abgenommen, bis heute waren es 15kg. Und schöne ohne weizenprodukte und Zucker verschwindet die Zellulitis und man nimmt tatsächlich dort ab wo es sein soll.Ich habe auch schon Löw fett Kur gemacht; zwar abgenommen, aber nicht dort wo gewünscht. Der Erfolg war nicht so toll. In der Zwischenzeit Backe ich auch mein Brot selber., mit Dinkel-Roggen ohne chemische Zusatstoffe. Das Geheimnis liegt an frischen Produkte und selber kochen. Man lernt sogar wenn man arbeiten geht kurze frische Gerichte ohne vie Arebeit zubereiten.Übrigens ich habe ohne Nudeln und Weißbrot überlebt und und ich bin auch nach dem Essen nicht mehr so müde.

    Antworten
  2. LudwigMadl
    LudwigMadl kommentierte am 15.02.2018 um 23:17 Uhr

    Wie bei jeder neuen Mode frage ich mich wem das wohl wieder nützt? Ein gesunder Mensch sollte auch in Ernährungsfragen seinen gesunden Menschenverstand einschalten. Eine ausgewogene Ernährung ist völlig ausreichend. Jeder sollte zwischenzeitlich wissen dass man zunimmt wenn man mehr Kalorien zu sich nimmt als man verbraucht. Da wäre es sehr hilfreich wenn man sich regelmäßig bewegt. Das hat mit Kohlenhydraten absolut nichts zu tun. Und ein kranker Mensch sollte zum Arzt gehen bevor er auf Mangelernährung umschaltet. Ein alter Spruch lautet: Alle paar Jahre wird eine neue "Sau" durch das Dorf getrieben. Das trifft auch auf die Ernährung zu. Erst war das Fett an allem schuld, dann war es das Eiweiß (zu viele Eier sind ungesund) und jetzt sind es die Kohlenhydrate. Was kommt als nächstes? Lassen wir uns überraschen.

    Antworten
  3. wines
    wines kommentierte am 16.02.2018 um 21:56 Uhr

    Ich halte nichts davon, man muss nur auf seinen Körper hören. und industriell verarbeitete Nahrung vermeiden.

    Antworten
  4. heuge
    heuge kommentierte am 16.02.2018 um 15:04 Uhr

    Wenn alle sogenannten "GESUNDE" Tipps wirklich so gesund wären bzw. alle so gesund essen würden, gäbe es doch nicht so viel dicke Menschen, viel besser ist gesunder Hausverstand und ALLES mit Maß und Ziel

    Antworten
  5. cassandrathecat
    cassandrathecat kommentierte am 16.02.2018 um 09:48 Uhr

    Hab mir etliche Low-Carb-Rezepte angesehen, aber für Vegetarier ist leider nicht viel dabei. Außerdem mag ich viele kohlenhydratreiche Speisen zu gern, um auf sie zu verzichten.

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login