Wachteln mit Sultaninen und Estragon-Creme fraîche

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 120 g Sultaninen
  • 1 Bund Estragon
  • 4-5 Stk. Wachteln (frisch)
  • 40 g Butter (flüssig)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1/2 TL Kreuzkümmel (gemahlen)
  • 200 ml Hühnersuppe
  • 1-2 EL Sesam
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 TL Estragonessig
Auf die Einkaufsliste

Für die Wachteln mit Sultaninen und Estragon-Crème fraîche zuerst den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Sultaninen mit Wasser bedecken und 10 Minuten einweichen. Den Estragon waschen, trocknen, die Blätter von den Stielen zupfen und die Hälfte davon hacken.

Die Wachteln abbrausen und gut trocken tupfen. Die Wachteln bridieren, d. h. die Beine zusammenbinden. Die Wachteln in einen Bräter legen, mit der Butter einpinseln und würzen. Die Hühnersuppe angießen, die Sultaninen abgießen, über den Wachteln verteilen und alles mit Sesam bestreuen. Im vorgeheizten Ofen ca. 30 Minuten goldbraun garen.

In der Zwischenzeit Crème fraîche mit dem gehackten Estragon verrühren. Am Ende der Garzeit die Wachteln aus dem Bräter nehmen, die Estragon-Creme fraîche in den Bräter einrühren, kurz erhitzen und mit Salz, Pfeffer und Estragonessig abschmecken.

Die Wachteln mit Sultaninen und Estragon-Crème fraîche in der Sauce anrichten und mit den übrigen Estragon-Blättern bestreuen.

Tipp

Servieren Sie zu den Wachteln mit Sultaninen und Estragon-Crème fraîche zum Beispiel Kürbisgnocchi.

Was denken Sie über das Rezept?
2 2 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare0

Wachteln mit Sultaninen und Estragon-Creme fraîche

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte