Tunfischsteak mit Röstgemüse

Zutaten

Portionen: 2

  • 2 Tunfischsteaks möglichst nicht zu dünn geschnitten, frisch, Sushiqualität
  • 1 Prise Grobe Chiliflocken
  • 1.5 TL Dijonsenf mit Honig
  • Knoblauchpulver, 4x Mühle gedreht
  • 1 TL Paprika (mild)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • 1 Thymian, nur die Blättchen
  • 1 TL Teufelsalz (provencalisches Meersalz, grob, mit Chili, zerstossenen Orangenschalen, Koriander, Fenchelsamen), alt. no grobes Salz
  • 2 Limetten (Scheiben)
  • Olivenöl (zum Braten)

Röstgemüse:

  • 1 Melanzani, in Scheibchen, im Voraus leicht gesalzen
  • 3 Spitzpaprika
  • 2 Schalotten, abgeschält in Spalten
  • 1 Kräftiger Schuss Balsamiko
  • 1 Rosmarin
  • 1 Dicke Knoblauchzehe
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Salz
  • 1 Prise Zucker
  • Olivenöl (zum Ausbacken)
  • 0.5 Bund Glatte Petersilie, nur die Blätter grob gehackt

Sauce Zum Röstgemüse:

  • 100 g Topfen
  • 100 g Sauerrahm
  • 1 Prise Schlagobers
  • 0.5 TL Zitronenkraeuter (Spice Island)
  • Salz
  • 1 Knoblauchzehe (fein gerieben)
  • Pfeffer (frisch gemahlen)
  • Limettensaft (frisch gepresst)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Paprikaschoten halbieren, entkernen und mit der Hautseite nach oben unter den Bratrost schieben. Sobald die Haut Blasen wirft, herausnehmen und unter einem nassen Küchenhandtuch auskühlen, dann die Haut entfernen und in grobe große Stückchen schneiden.
  2. Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und die Melanzanischeiben mit einem Rosmarinzweig und 1 Knoblauchzehe schön braun und kross zu Ende backen, dann mit dem Rosmarinzweig und der Knoblauchzehe auf Küchenpapier abrinnen. Noch ein klein bisschen Öl in die Bratpfanne geben und die Zwiebeln sautieren. Sobald sie Farbe haben, ein klein bisschen Zucker darüber Form, kurz schmelzen, dann mit Balsamiko löschen und kurz einköcheln. Paprikastücke, Petersilie und Melanzane hinzfügen, einmal durchmengen, mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.
  3. Zusammen mit der Knoblauchzehe sowie dem Rosmarinzweig in eine flache Backschüssel umfüllen. Abkühlen. Kann gut vorbereitet werden, ein klein bisschen ziehen ist von Vorteil Die Ingredienzien für die Sauce durchrühren, mit einem kleinen Schuss Schlagobers strecken, bis man eine seidig weiche, aber nicht dünnflüssige Sauce hat. Mit Limonensaft abrunden.
  4. Eine Fischpfanne erhitzen, Tunfisch mit den Gewürzen, grobem Thymian, Senf, Salz einreiben und in Olivenöl auf beiden Seiten auf mittlerer Hitze braun rösten, dann nicht zulange weiterbraten: die Scheibchen sollten von jeder Seite nur zu einem Drittel gebraten sein (sieht man am Rand in der Mitte sollte es noch rosa sein), dann auf der Stelle aus der Bratpfanne nehmen, jeweils eine Limonenscheibe auflegen. Wer den Tunfisch innen nicht rosa mag, sollte länger rösten. Er wird dann allerdings recht trocken.
  5. Röstgemüse und Fisch auf Teller geben, dazu einen reichlichen Klacks der Sauce. Dazu Paradeiser-Ciabatta. Davor Rucolasalat mit Paradeiser und Parmesan.
  6. Tipp: Kochen Sie nur mit hochwertigen Gewürzen - sie sind das Um und Auf in einem guten Gericht!

  • Anzahl Zugriffe: 893
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Tunfischsteak mit Röstgemüse

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Tunfischsteak mit Röstgemüse