Topfenauflauf mit marinierten Zwetschken

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Topfenmasse:

  • 200 g Topfen
  • 3 Eier
  • 1/2 Vanilleschote (ausgekratztes Mark)
  • 60 g Kristallzucker

Für die Zwetschken:

  • 200 g Zwetschken (gewaschen, entkernt, der Länge nach halbiert)
  • 1 EL Kristallzucker
  • 1 TL Honig
  • 65 ml Portwein
  • 65 ml Apfelsaft
  • 1 Sternanis
  • 1 Spritzer Limettensaft

Zum Garnieren:

  • einige Blätter Minze
  • Staubzucker
Auf die Einkaufsliste

Für den Topfenauflauf mit marinierten Zwetschken zunächst Eidotter mit Topfen und Vanillemark cremig schlagen.

Eiweiß mit Kristallzucker zu Eischnee schlagen. Vorsichtig unter die Dotter-Topfenmasse heben.

Kleine Auflaufförmchen mit Butter ausstreichen und mit Kristallzucker ausstreuen. 2/3 hoch mit der Topfenmasse füllen. Die Formen in ein Wasserbad geben und im vorgeheizten Backrohr bei 190 °C für 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Zwetschken in einer Pfanne mit Zucker und Honig erhitzen, mit Portwein und Apfelsaft ablöschen. Sternanis und Limettensaft hinzufügen und für weitere 2 Minuten köcheln.

Auflauf aus den Formen stürzen. Topfenauflauf mit marinierten Zwetschken anrichten, mit fein geschnittener Minze und Staubzucker garnieren.

Tipp

Für das "Wasserbad" beim Backen des Topfenauflauf mit marinierten Zwetschken am besten ein tiefes Backblech mit Wasser befüllen, die Förmchen darauf stellen und das Blech so in den Ofen schieben.

Eine Frage an unsere User:
Wie wird der Topfenauflauf Ihrer Meinung nach besonders flaumig?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
96 48 3

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare27

Topfenauflauf mit marinierten Zwetschken

  1. Huma
    Huma kommentierte am 28.08.2017 um 09:53 Uhr

    Das Eiklar und den Kristallzucker über Dampf zu einem sehr festen Schnee schlagen.

    Antworten
  2. Helga K.
    Helga K. kommentierte am 29.08.2017 um 16:27 Uhr

    20 g Maizena und 20 g Mehl dazu geben oder 1 EL Grieß. Dann aber bitte ca. eine halbe Stunde rasten lassen und dann erst den Eischnee darunter heben.Viele Leute haben einen Dampfgarer oder Dampfbackofen. Wissen nicht was man alles an Gerichten damit machen kann. Eigentlich alles was man im normalen Backofen auch macht.Leider wird bei den Rezepten nie darauf hingewiesen.Beim Dampfgarer braucht man keine hohe Temperatur, kein Wasserbad für die Förmchen.Einfach bei 90 Grad 20 - 25 Minuten dämpfen.So gelingen alle Souffles und Mohr im Hemd - Pfannengerichte usw.Topfenaufläufe und herzhafte Aufläufle usw. wird im Dampfbackofen bei 180 Grad mit Heißluft und Dampf gebacken.und so gibt es unzählige Rezepte die man im DG oder DG Backofen machen kann.

    Antworten
  3. lizzy2500
    lizzy2500 kommentierte am 15.10.2017 um 06:40 Uhr

    Eischnee cremig schlagen, nicht zu fest

    Antworten
  4. Illa
    Illa kommentierte am 09.10.2017 um 18:39 Uhr

    im Dampfgarer bereiten

    Antworten
  5. grube
    grube kommentierte am 07.10.2017 um 18:20 Uhr

    viel frisch gepressten Orangensaft in den Auflauf

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche