Topfen-Mascarpone-Nockerl mit Beeren

Zutaten

Portionen: 4

  • Minze (frisch, zum Garnieren)

Für die Nockerl:

  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Topfen
  • 200 ml Schlagobers
  • 80 g Staubzucker
  • 2 Blatt Gelatine
  • 1 Limette (unbehandelt, Saft und Schale)
  • 1 Vanilleschote (Mark)

Für die Beeren:

  • 400 g Beeren (verschiedene Sorten getrennt)
  • 4 EL Staubzucker

Zubereitung

  1. Für die Topfen-Mascarpone-Nockerl mit Beeren zunächst Gelatine in ca. 500 ml kaltem Wasser für 10 Minuten einweichen. Danach ausdrücken und in einer kleinen Schüssel im Wasserbad kurz schmelzen.
  2. Zwischenzeitlich den Topfen mit Mascarpone, Zucker, Vanillemark sowie Limettensaft und -schale in einer großen Schüssel gut verrühren. Schlagobers cremig schlagen. Aufgelöste Gelatine gut in die Topfenmasse einrühren und das Obers vorsichtig unterheben. Für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank durchziehen lassen.
  3. Die Hälfte aller Beeren sortenrein mit jeweils einem EL Staubzucker pürieren und durch ein feines Sieb streichen. Die übrigen Beeren auf Tellern verteilen. Mit einem feuchten Löffel Nockerl aus der Mascarpone-Topfencreme stechen und auf dem Teller anrichten. Mit den Beerensaucen und mit Minze gefällig garnieren und die Topfen-Mascarpone-Nockerl mit Beeren servieren.

Tipp

Die Topfen-Mascarpone-Nockerl mit Beeren können wunderbar als Dessert des Ostermenüs serviert werden.

  • Anzahl Zugriffe: 52557
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Topfen-Mascarpone-Nockerl mit Beeren

Ähnliche Rezepte

Kommentare18

Topfen-Mascarpone-Nockerl mit Beeren

  1. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 01.04.2016 um 14:43 Uhr

    Werde es auch mit Magerjogurt probieren!

  2. Silke383
    Silke383 kommentierte am 19.06.2017 um 10:18 Uhr

    Habe sie am Wochenende ausprobiert, doch leider überdeckt, der fette Mascarpone den Topfengeschmack, dieser geht leider komplett unter. Mein Tipp: werde sie das nächste Mal mit Joghurt statt Mascarpone ausprobieren!

    • Hobbykoch21
      Hobbykoch21 kommentierte am 07.04.2016 um 22:37 Uhr

      überall wo fettreduziert draufsteht, sind Zusatzstoffe drin!

  3. Bienenkönigin
    Bienenkönigin kommentierte am 01.04.2016 um 10:08 Uhr

    Zum Glück gibt es auch die Varianten die nicht so fett sind. Mager Töpfen oder Creme Fine, etc. aber sehr lecker

  4. K.r.1
    K.r.1 kommentierte am 26.03.2018 um 19:58 Uhr

    Ich finde sie auch sehr gut, allerdings brauche ich das Schlagobers zum Schluss nicht mehr und werde es nächstes Mal weglassen

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Topfen-Mascarpone-Nockerl mit Beeren