Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Steirisches Kletzenbrot

Zutaten

Portionen: 1

  • 200 g Walnüsse (ganz oder gebrochen)
  • Honig (zum Bestreichen)
  • Butter (zum Bestreichen)

Für die Fruchtmischung:

  • 250 g Kletzen (getrocknete, ganze Birnen)
  • 350 ml Wasser
  • 250 g Dörrzwetschken
  • 250 g getrocknete Feigen
  • 100 g getrocknete Datteln entsteint
  • 12 g Lebkuchengewürz
  • 250 ml Rum (38%)

Für den Teig:

  • 500 g Roggenmehl
  • 125 ml Milch (lauwarm)
  • 150 ml Kletzenwasser
  • 42 g Germ (frisch; =1 Würfel)
  • 90 g Kristallzucker
  • 3 g Salz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für steirisches Kletzenbrot zunächst die ganzen Kletzen im Wasser weich köcheln lassen (ca. 1/2 Stunde). Auskühlen lassen - das Wasser NICHT wegschütten!
  2. Kletzen, Zwetschken, Feigen und Datteln klein schneiden. Mit Rum und Lebkuchengewürz mischen und mindestens 12 Stunden ziehen lassen. Währendessen immer wieder umrühren, damit alle Früchte sich gut ansaugen können.
  3. Für den Teig die trockenen Zutaten mischen. Germ in der lauwarmen Milch auflösen. Sollte zu wenig Kletzenwasser beim Kochen übrig geblieben sein, dieses mit Leitungswasser "strecken". Alle Zutaten vermengen und ca. 10 Minuten gut durchkneten. Teig 1/2 Stunde gehen lassen.
  4. Den Teig mit der Fruchtmischung gut verkneten. Zum Schluß die Nüsse mit einkneten - nicht mit der Maschine, da diese die Nüsse bricht. Auf dem Blech einen großen Laib formen - Achtung, der Teig klebt sehr stark.
  5. Das Brot an einem möglichst warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.  Backofen auf 180 °C vorheizen. Das Brot ca. 75 Minuten Backen.
  6. Noch heiß erst mit dem Butterwürfel über das steirische Kletzenbrot streichen, dann mit leicht erwärmtem Honig bestreichen.

Tipp

Steirisches Kletzenbrot braucht eine relativ lange "Geh-Dauer", da es durch die vielen Früchte im Teig sehr schwer ist und daher nur langsam aufgehen kann.

Stellen Sie den Teig zum Gehen am Besten an einen richtig warmen Ort, beispielsweise auf den Kachelofen!

  • Anzahl Zugriffe: 9082
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Steirisches Kletzenbrot

Ähnliche Rezepte

Kommentare9

Steirisches Kletzenbrot

  1. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 18.12.2017 um 12:40 Uhr

    Gutes Rezept, ohne Fehler geht es aber nicht, zu wenig Nüsse, habe alles verdoppelt, nur die Nüsse nicht, auch um 5-10 Minuten zu wenig lang im Rohr, glaube ich halt, habe Ober und Unterhitze gebacken, war das richtig? Was solls, es ist sehr sehr gut, halt nicht perfekt, frohe Weihnachten liebe Maus25 und danke für deine tollen Rezepte

    Antworten
    • Maus25
      Maus25 kommentierte am 19.12.2017 um 06:53 Uhr

      So genau nehme ich das mti den Früchten und Nüssen bei der Menge nicht. Je nachdem wie groß die Packung ist. Und bei den Nüssen nach Gefühl mit Handvoll. Bei dem Brot gibt es die Klopfprobe nicht, da die Früchte schön saftig sein sollen. Ich mach normal auch die doppelte Menge (4kg) und da passt es mit den 75min auch gleich. Sollte also nicht mehr teigig sondern nur saftig sein.

      Antworten
    • Siegi St.
      Siegi St. kommentierte am 19.12.2017 um 13:43 Uhr

      Hat Ober und Unterhitze gepasst?

      Antworten
    • Maus25
      Maus25 kommentierte am 19.12.2017 um 14:55 Uhr

      Ja. Heißluft wird immer extra angeführt.

      Antworten
  2. Maus25
    Maus25 kommentierte am 16.12.2017 um 12:08 Uhr

    Man kann es aber auch wie alle anderen Brote sehr gut einfrieren.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Steirisches Kletzenbrot