Steirischer Jägerwecken

Anzahl Zugriffe: 33.423

Zutaten

  •   1 Sandwich
  •   100 g Butter
  •   2 Stk. Sardellen
  •   2 Eier (hart gekocht)
  •   Petersilie
  •   1 EL Öl
  •   Salz
  •   Pfeffer
  •   100 g Schinken
  •   100 g Edamer
  •   100 g Zunge
  •   100 g Salami
  •   100 g Extrawurst
  •   2 Essiggurken

Zubereitung

  1. Zunächst vom Wecken die Enden abschneiden und den Wecken soweit aushöhlen, dass nur die Rinde und ca. 1 cm Inneres übrig bleibt.
  2. Butter schaumig rühren, Sardellen und Dotter passieren und die Petersilie fein hacken. Alles zusammen mit Öl, Salz und Pfeffer gut verrühren.
  3. Die übrigen Zutaten kleinwürfelig schneiden und daruntermischen.
  4. Die fertige Fülle von beiden Seiten in den Wecken streichen.
  5. Die abgeschnittenen Brotenden wieder an den Wecken andrücken und den Jägerwecken für 1 Stunde in den Kühlschrank legen.
  6. Den fertigen Jägerwecken in Scheiben schneiden und sevieren.

Tipp

Der Jägerwecken ist ohne Probleme für 3 Tage im Kühlschrank haltbar und bleibt wunderbar frisch!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Steirischer Jägerwecken

Ähnliche Rezepte

8 Kommentare „Steirischer Jägerwecken“

  1. franziska 1
    franziska 1 — 22.6.2021 um 11:24 Uhr

    tolles Rezept, schmeckt vorzüglich

  2. yoyama
    yoyama — 22.2.2022 um 11:19 Uhr

    schmeckt hervorragend

  3. MIG
    MIG — 30.12.2021 um 22:49 Uhr

    Sardellenbutter ist mir zu fischig bzw. salzig, da nehme ich lieber Kräuterbutter. Frag mich nur, ob das dann immer noch ein Jägerwecken ist :D

  4. marwin
    marwin — 30.12.2021 um 10:38 Uhr

    sehr gut als Jause oder auch als Abendessen

  5. Cecilia
    Cecilia — 10.3.2016 um 12:07 Uhr

    bin mir nicht so sicher was mit 1 Stk. Sandwich gemeint ist? Ist das eine Scheibe Toast??

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Steirischer Jägerwecken