Stachelbeeren-Topfen-Kuchen

Zutaten

Portionen: 1

  • 1 Portion(en) Mürbteig (siehe Link im Text; alternativ 1 Pkg. fertigen Mürbteig)
  • 2 Handvoll Stachelbeeren (gewaschen, verlesen)
  • 50 g Mandelblättchen
  • Butter (für die Form)
  • Mehl (für die Form)

Für die Topfenmasse:

  • 50 g Butter
  • 7 Eier
  • 500 g Topfen (mager)
  • 150 g Zucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Pkg. Puddingspulver
  • 1 Zitrone (unbehandelte, abgeriebene Schale)
  • Salz
  • 2 EL Staubzucker
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Stachelbeeren-Topfen-Kuchen zunächst das Backrohr auf 180 °C vorheizen.
  2. Einen Mürbteig nach dem Grundrezept zubereiten (oder 1 Pkg. fertigen Mürbteig verwenden, wenn es besonders schnell gehen soll).
    Eine runde Kuchenform fetten, bemehlen und mit dem Mürbteig auslegen.
  3. Für die Topfenmasse 50 g Butter langsam schmelzen und auskühlen lassen. Eier trennen. Dotter, Topfen, 150 g Zucker, Puddingpulver, Salz und Zitronenschale gut durchrühren. Eiklar steif aufschlagen, dabei 2 El Staubzucker einrieseln lassen und anschließend abwechselnd mit der flüssigen Butter unter die Topfenmasse heben.
  4. Topfenmasse gleichmäßig auf dem Mürbteig verteilen. Mit den geputzten Stachelbeeren und Mandelkernen belegen und im vorgeheizten Backrohr ca. 40 Minuten backen.
  5. Den Stachelbeeren-Topfen-Kuchen auskühlen lassen, nach Geschmack mit Staubzucker bestreuen und servieren.

Tipp

Der Stachelbeeren-Topfen-Kuchen eignet sich z.B. hervorragend als süße Nachspeise an heißen Sommertagen.

Sie können den Kuchen natürlich auch mit anderen Früchten oder Beeren kombinieren.

Eine Frage an unsere User:
Welche Empfehlungen haben Sie, damit die Topfenmasse schön flaumig & weich wird?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 12630
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Stachelbeeren-Topfen-Kuchen

Ähnliche Rezepte

Kommentare23

Stachelbeeren-Topfen-Kuchen

  1. cfl79
    cfl79 kommentierte am 26.01.2020 um 07:57 Uhr

    Den Eischnee langsam und sorgsam unterheben

    Antworten
  2. kwkw
    kwkw kommentierte am 22.10.2019 um 03:41 Uhr

    tolles Rezept! wird schön flaumig durch Eischnee

    Antworten
  3. ritag
    ritag kommentierte am 24.05.2019 um 21:03 Uhr

    Topfenmasse wird schön flaumig durch das Eischnee

    Antworten
  4. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 02.03.2019 um 12:51 Uhr

    schnee sehr steif schlagen

    Antworten
  5. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 02.03.2019 um 12:49 Uhr

    schnee vorsichtig unterheben

    Antworten
  6. hoebi82
    hoebi82 kommentierte am 01.02.2019 um 14:54 Uhr

    Ein Schuss Mineralwasser in die Masse geben

    Antworten
  7. mai83
    mai83 kommentierte am 27.07.2018 um 19:55 Uhr

    statt Stachelbeeren verwende ich kernlose Trauben

    Antworten
  8. katie01
    katie01 kommentierte am 21.11.2017 um 10:28 Uhr

    etwas Wasser dazugeben

    Antworten
  9. Bettina 2021
    Bettina 2021 kommentierte am 06.09.2017 um 16:11 Uhr

    gut aufschlagen

    Antworten
  10. theresia feldbaumer
    theresia feldbaumer kommentierte am 20.08.2017 um 09:45 Uhr

    etwas zitronenzucker zugeben

    Antworten
  11. h.stelzmueller
    h.stelzmueller kommentierte am 17.08.2017 um 23:28 Uhr

    ^normalen topfen statt mageren

    Antworten
  12. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 17.08.2017 um 23:16 Uhr

    etw. schlagobers dazu

    Antworten
  13. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 17.08.2017 um 22:46 Uhr

    Ich nehme 20 %igen Topfen und dann aufschlagen

    Antworten
  14. cp611
    cp611 kommentierte am 17.08.2017 um 22:43 Uhr

    Topfen cremig aufschlagen, eiklar aufschlagen und unterheben, ev. Einen Schuss Joghurt dazu

    Antworten
  15. MIG
    MIG kommentierte am 17.08.2017 um 19:19 Uhr

    statt diesem mageren Topfen nehme ich lieber Sahnequark, da brauche ich dann keine weiteren Tricks

    Antworten
  16. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 17.08.2017 um 13:49 Uhr

    Etwas Schlagobers dazu

    Antworten
  17. l.isa.s
    l.isa.s kommentierte am 17.08.2017 um 12:50 Uhr

    Eiklar auf keinen Fall steif, sondern c r e m i g aufschlagen. Eiweiß sollte nur dann fest aufgeschlagen werden, wenn das Eiklar nicht als Triebmittel verwendet wird, wie z.B. bei einer Baisermasse.

    Antworten
  18. likely1988
    likely1988 kommentierte am 17.08.2017 um 10:38 Uhr

    etwas Naturjoghurt dazugeben

    Antworten
  19. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 17.08.2017 um 09:40 Uhr

    einen schluck Mineralwasser beigeben

    Antworten
  20. anna93abc
    anna93abc kommentierte am 17.08.2017 um 09:38 Uhr

    mit Bröseltopfen mischen und etwas Gries untermengen!

    Antworten
  21. konrak
    konrak kommentierte am 17.08.2017 um 07:45 Uhr

    Etwas Eischnee unterheben oder ein 1/4 der Topfenmasse mit Joghurt (bes. gut griechisches) ersetzen

    Antworten
  22. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 17.08.2017 um 07:25 Uhr

    ich nehme statt dem PUDDING 1 Becher Sauerrahm

    Antworten
  23. Santana&Shaw
    Santana&Shaw kommentierte am 08.08.2017 um 06:24 Uhr

    Etwas Eischnee macht die Tropfenmessers noch fluffiger

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Stachelbeeren-Topfen-Kuchen