Scheiterhaufen

Zutaten

Portionen: 6

  • 150 ml Milch
  • 2 Stk. Eier
  • 1 Stk. Eidotter
  • Zimt
  • 1 Stk. Zitrone (Schale gerieben, ungespritzt)
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 EL Kristallzucker
  • 4 Stk. Semmeln (altbacken)

Für die Apfelfülle:

  • 300 g Äpfel
  • 1-2 EL Rosinen
  • 2 EL Kristallzucker
  • Zimt
  • 1 Schuss Rum
  • 2 EL Mandeln (grob gehackt)
  • Butter (flüssig, zum Ausstreichen und Beträufeln)

Für die Schneehaube:

  • 2-3 Stk. Eiklar
  • 80 g Kristallzucker
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Alt-Linzer Scheiterhaufen die Milch mit Eiern, Eidotter, Zimt, Zitronenschale, Vanille und Kristallzucker gut versprudeln.  Danach werden die Semmeln in dünne Scheiben geschnitten, mit der Eiermilch übergossen und für 20 Minuten beiseite gestellt.  Währenddessen die Apfelfülle zubereiten, indem man die Äpfel zunächst schält, entkernt und in feine Scheiben schneidet und dann mit Rosinen, Zucker, Zimt, Rum sowie den gehackten Mandeln vermengt.  Eine passende Auflaufform mit flüssiger Butter gut ausstreichen, abwechselnd die Semmelmasse und Apfelfülle einschichten und mit einer Lage Semmelmasse abschließen, die noch mit etwas zerlassener Butter beträufelt wird.  Backrohr auf 180 bis 200 °C vorheizen und den Scheiterhaufen 40 bis 45 Minuten goldgelb backen.  Kurz vor Ende der Backzeit das Eiklar schlagen, mit dem Kristallzucker zu steifem Schnee ausschlagen, den Scheiterhaufen damit bedecken und nochmals etwa 10 Minuten lang hell überbacken.

  • Anzahl Zugriffe: 110477
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare34

Scheiterhaufen

  1. Mellanie.H
    Mellanie.H kommentierte am 07.04.2019 um 14:19 Uhr

    Ich tunke die Semmelschnitten immer, dazu brauche ich mehr Milch-Ei-Gemisch ... schmeckt meinen Kindern besser wenn s saftiger ist.

    Antworten
  2. giuliana
    giuliana kommentierte am 13.01.2016 um 15:51 Uhr

    guter tipp fuer brotwerwendung

    Antworten
  3. Johanna Achleitner
    Johanna Achleitner kommentierte am 12.11.2015 um 17:04 Uhr

    Lecker

    Antworten
  4. ingridS
    ingridS kommentierte am 08.10.2015 um 19:08 Uhr

    ideal zum Verbrauchen von nicht mehr frischen Semeln

    Antworten
  5. ninica_2806
    ninica_2806 kommentierte am 24.09.2015 um 09:34 Uhr

    toll

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Scheiterhaufen