Scharfer Zwiebeldip

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

  • 2 Stk Zwiebeln
  • 1 TL Zucker
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 EL Sesamsamen
  • 3 Stk Knoblauchzehen (gehackt)
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 Schuss Sojasauce
  • 2 EL Ketchup
  • Salz, Pfeffer
Auf die Einkaufsliste

Für scharfer Zwiebeldip die Zwiebeln schälen und in größere Würfel schneiden. Alle übrigen Zutaten dazugeben und gut durchmischen. Die Schärfe kann man natürlich nach Belieben variieren.

Den Dip im Kühlschrank ca. 1/2 - 1 Stunden durchziehen lassen.

Tipp

Ein scharfer Zwiebeldip passt ideal zu gegrilltem Fleisch.

Was denken Sie über das Rezept?
4 1 1

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Kommentare19

Scharfer Zwiebeldip

  1. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 23.08.2017 um 21:10 Uhr

    Ich würde zusätzlich feingehackte Chilischoten (Jalapenos oder Habaneros) verwenden

    Antworten
  2. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 13.07.2017 um 08:50 Uhr

    wenn man statt Chilipulver frische. getrocknete, zerhackte Chilischoten nimmt, wird es noch schärfer

    Antworten
  3. Merl
    Merl kommentierte am 13.05.2017 um 20:28 Uhr

    Ich kann nur sagen: Ein ganz toller Dip, liebe Nusskipferl!Habe ihn vor 3 Tagen gemacht. Da er mir erst eher zu scharf geraten ist, habe ich einfach noch etwas Ketchup eingerührt.Hast Du auch mal andere Ketchupsorten zur Zubereitung versucht?Die nächsten Male möchte ich gerne mal Chili- oder Curryketchup dafür versuchen.Ach ja: Den Zwiebeldip nach Deinem Rezept habe ich für einen Grillabend gemacht & er kam sehr gut an.Er wurde zu gegrillten Kartoffelspalten, gegrilltem Gemüse, als Brot-Dip, ..... genossen.Natürlich wurde er auch von vielen zu ihrem gegrillten Fleisch genutzt.Kann mir diesen Dip auch zu diversen Bratlingen vorstellen.Also nochmals: Super Rezept.

    Antworten
    • Nusskipferl
      Nusskipferl kommentierte am 14.05.2017 um 20:54 Uhr

      Danke :-) es freut mich sehr, dass dir der Dip geschmeckt hat und ja ich habe ihn auch schon mit Curry probiert (allerdings habe ich kein Curryketchup verwendet, sondern einfach etwas Currypulver dazu gemischt).... hat uns auch gut geschmeckt :D ich verwende diesen Dip auch oft zu Gegrilltem (aller Art) und ich habe ihn auch schon zum Fondue, zu faschierten Laibchen etc. verwendet.

      Antworten
  4. Hermann Haas
    Hermann Haas kommentierte am 27.12.2015 um 20:31 Uhr

    genial zu Bacon Bomb

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche