Sauer eingelegte Traunsee-Bratfische

Zutaten

  • 1 kg Lauben (oder andere Fische)
  • 500 g Zwiebeln
  • 300 ml Essig (6%)
  • 250 ml Wasser
  • 2 EL Salz (für den Sud)
  • 1 EL Zucker
  • 5 Lorbeerblätter
  • 5 Wacholderbeeren
  • Pfefferkörner
  • Salz (für die Fische)
  • Mehl (zum Wälzen)
  • Butterschmalz (oder Öl, zum Braten)
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Die Oberösterreichische Küche

Zubereitung

  1. Die Fische je nach Vorliebe ganz lassen oder filetieren. Salzen, in Mehl wälzen und in Butterschmalz oder Öl scharf anbraten. Herausheben und auskühlen lassen.
    Zwiebeln in Ringe schneiden. Wasser mit Essig, Salz, Zucker, Lorbeerblättern, Wacholderbeeren und Pfefferkörnern einmal kurz aufkochen. Zwiebelringe zugeben und ein paar Minuten ziehen lassen. Abkühlen lassen. Die Fische mit dem kalten Sud so übergießen, dass sie bedeckt sind. Im Kühlschrank 2–3 Tage marinieren lassen.

    Beilagenempfehlung: knuspriges Weißbrot

Tipp

Solange die Fische gut mit Marinade bedeckt sind, können sie bis zu 3 Wochen kühl gelagert werden.

  • Anzahl Zugriffe: 7137
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare9

Sauer eingelegte Traunsee-Bratfische

  1. Cecilia
    Cecilia kommentierte am 30.01.2016 um 16:07 Uhr

    habs mit heringen gemacht, sehr gut! schmeckt wie die gekauften, wenn nicht sogar besser!

    Antworten
  2. Koni5099
    Koni5099 kommentierte am 30.08.2018 um 06:07 Uhr

    Eine wahre Gaumenfreude

    Antworten
  3. Michaela 1967
    Michaela 1967 kommentierte am 11.08.2015 um 01:57 Uhr

    Lecker

    Antworten
  4. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 02.05.2015 um 11:25 Uhr

    Kann mir bitte jemand sagen wo ich gekochte Lauben bekomme??

    Antworten
  5. Helmuth1
    Helmuth1 kommentierte am 02.05.2015 um 10:08 Uhr

    Ja gutes Rezept. Aber wo bekomme ich die Lauben her? Früher gab sie die gekocht in Hülle und Fülle bei uns am Attersee. Heute hört und sieht man nichts mehr.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Sauer eingelegte Traunsee-Bratfische