Röstzwiebel-Raita

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 2

  • 1 Stk. Zwiebel (groß)
  • 1 EL Ghee
  • 1/2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 Msp. Chilipulver
  • 1/2 KL Kurkumapulver
  • 20 ml Wasser
  • 125 g Joghurt (10 %)
  • Salz
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für die Röstzwiebel-Raita die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. In einer heißen Pfanne mit Ghee anbraten, Kreuzkümmelsamen zugeben und 1 Minute mitbraten.

Die Zwiebeln sollten dunkel sein. Mit Chili- und Kurkumapulver und 20 ml Wasser vermengen und mit dem Joghurt mischen.

Mit Salz würzen, kühl stellen und die Röstzwiebel-Raita gut gekühlt servieren.

Tipp

Für die Röstzwiebel-Raita können Sie auch frisch geriebenen Kurkuma verwenden. Am besten Handschuhe dafür anziehen, da der Kurkuma sehr färbt.

Was denken Sie über das Rezept?
6 4 0

Für die Röstzwiebel-Raita die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. In einer heißen Pfanne mit Ghee anbraten, Kreuzkümmelsamen zugeben und 1 Minute mitbraten.

Die Zwiebeln sollten dunkel sein. Mit Chili- und Kurkumapulver und 20 ml Wasser vermengen und mit dem Joghurt mischen.

Mit Salz würzen, kühl stellen und die Röstzwiebel-Raita gut gekühlt servieren.

Tipp

Für die Röstzwiebel-Raita können Sie auch frisch geriebenen Kurkuma verwenden. Am besten Handschuhe dafür anziehen, da der Kurkuma sehr färbt.

Was denken Sie über das Rezept?
6 4 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Röstzwiebel-Raita

  1. evagall
    evagall kommentierte am 06.02.2018 um 22:09 Uhr

    Wo paßt Raita am besten dazu?

    Antworten
    • katerl19
      katerl19 kommentierte am 07.02.2018 um 19:14 Uhr

      Auf jeden Fall zu so gut wie jedem indischen Essen: zu Fleischgerichten gleichermaßen wie zu Gemüsegerichten. Für uns Europäer ist es zumeist auch ein "gaumenentspannender Ausgleich" zu den ansonsten meist doch recht scharfen indischen Zubereitungen. Sonst passt es aber auch sehr gut zu Gegrilltem, auch hier sowohl zu Fleisch als auch zu Gemüse!

      Antworten
    • evagall
      evagall kommentierte am 07.02.2018 um 19:25 Uhr

      danke für deine ausführliche Antwort, also erst einmal als Beilage für die nächste Grillfeier ausprobieren.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche