Pesto-Weihnachtsbaum

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Pesto-Weihnachtsbaum das Spinat-Basilikum-Pesto zubereiten. Dann die Semmelbrösel mit dem Pesto vermischen und zu einer streichfähigen Paste anrühren.

Den ersten Blätterteig auf einem Backblech ausrollen und mit einer Schere zu einem spitzen Dreieck zuschneiden. Auf der unteren, breiten Seite rechts und links jeweils ein kleines Rechteck wegschneiden, damit der Teig jetzt wie ein dreieckiger Weihnachtsbaum mit Stamm ausschaut.

Den zweiten Blätterteig in die gleiche Form bringen.

Nun das Pesto auf den Blätterteig streichen und mit dem anderen Blätterteig belegen.

Sowohl rechts, als auch links ungefähr 5 cm lange Streifen in den dreieckigen Baum einschneiden, die nach obenhin immer kürzer werden.

Jeden einzelnen Streifen mehrmals Richtung oben zwirbeln, so dass die Pestofüllung zu sehen ist.

Den Pesto-Weihnachtsbaum mit Milch einstreichen un im vorgeheizten Ofen laut Packungsanleitung backen.

Das Video zum Rezept gibt's hier.

Tipp

Der Pesto-Weihnachtsbaum kann mit jedem beliebigen Pesto gefüllt werden und schmeckt mit geriebenem Käse verfeinert noch besser.

Was denken Sie über das Rezept?
32 11 1

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare57

Pesto-Weihnachtsbaum

  1. MJP
    MJP kommentierte am 08.01.2016 um 09:32 Uhr

    Ich habe den Weihnachtsbaum am Heiligen Abend als Beilage zur Vorspeise gemacht. Es waren alle begeistert. Ich musste gleich das Rezept weitergeben!

    Antworten
  2. Gisela Schöpflin
    Gisela Schöpflin kommentierte am 06.01.2016 um 23:29 Uhr

    Wir haben ihn am Stephanstag zum Brunch angeboten. Zwei Tannenbäume waren nach 3 Stunden von einer 15-köpfigen Gästeschar komplett vertilgt. Wenn ich herausfinde, wie ich hier ein Foto hochladen kann, reiche ic dieses nach.

    Antworten
  3. Merl
    Merl kommentierte am 18.08.2017 um 11:41 Uhr

    So ein Pesto-Baum ist ja eine -- mal etwas andere Sache zu Weihnachten!Mit kleinem Gemüse kan der Baum ja auch noch gut "geschmückt" werden: kleine, halbierte Tomaten als Kugeln, ...Vom Geschmack her scheint er jedoch sonst recht zeitlos lecker -- also auch als andere Form & das ganze Jahr über machbar!

    Antworten
  4. FräuleinK.
    FräuleinK. kommentierte am 15.12.2016 um 11:48 Uhr

    Mit Marmelade / Schokoladecreme könnte man auch super einen süßen Weihnachtsbaum machen. Die Idee ist einfach toll!

    Antworten
  5. Marion Stoesser
    Marion Stoesser kommentierte am 19.11.2016 um 01:44 Uhr

    Sehr lecker auch mit rotem pesto

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche