Röstiburger

Zutaten

Portionen: 4

  • 800 g Erdäpfel
  • 7 g Totentrompeten (getrocknet)
  • 1 Dose(n) Süßmaiskörner
  • 1 Peperoni (klein)
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Butter
  • 1 Bund Schnittlauch
  • 50 g Brot (altbacken)
  • 100 ml Milch (warm)
  • 400 g Kalbfleisch (gehackt)
  • 1 Eidotter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat
  • Paprika
  • 3 EL Butterschmalz (zum Braten der Rösti und Hamburger)
  • 4 Scheibe(n) Raclette-Käse
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Erdäpfeln in der Schale in eine Bratpfanne geben und mit Wasser bedeckt weich machen. Erkalten.
  2. Totentrompeten derweil etwa eine halbe Stunde in lauwarmem Wasser einweichen. Später gut auspressen und grob hacken.
  3. Die Erdäpfeln abschälen und an der Röstiraffel raspeln. Die Maiskörner abrinnen. Die Peporoni halbieren, entkernen und klein in Würfel schneiden. Kukuruz und Peporoni locker mit den Erdäpfeln vermengen.
  4. Die Schale der Zwiebel entfernen und klein hacken. In der Butter hellgelb weichdünsten. Totentrompeten beigeben und kurz mitdünsten. Auskühlen. Den Schnittlauch dazuschneiden und mit den Pilzen vermengen.
  5. Das Brot in eine ausreichend große Schüssel geben und mit der Milch beträufeln. 10 Min. durchziehen, dann auspressen und fein hacken.
  6. Schwammerln, Brot und Eidotter zum Faschierten Form. Mit Muskatnuss, Salz, Pfeffer und Paprika würzen und sehr gut vermengen. Aus dem Fleischteig Hamburger formen (2 je Person).
  7. In einer beschichteten Pfanne ein kleines bisschen Butterschmalz erhitzen. Aus der Kartoffel-Masse kleine Rösti formen (gleiche Anzahl wie Hamburger) und auf beiden Seiten kross braun rösten. Auf ein Backblech setzen.
  8. Die Hamburger in dem heißen Butterschmalz derweil 5 bis 6 min bei mittlerer Hitze rösten. Auf die Rösti legen. Die Radettescheiben halbieren und auf die Hamburger Form. Die Röstiburger in der Mitte des auf 220 Grad aufgeheizten Ofens so lange überbacken, bis der Käse geschmolzen ist.

  • Anzahl Zugriffe: 1168
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Röstiburger

  1. Francey
    Francey kommentierte am 15.06.2015 um 04:23 Uhr

    lecker

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Röstiburger