Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Zutaten

Portionen: 10

  • 500 g Rhabarber
  • 175 g Mehl
  • 1 Pkg. Backpulver
  • 60 g Speisestärke
  • 5 Eier
  • 100 g Butter
  • 150 g Zucker
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • 1 Prise Salz
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Cooking Catrin Rezepte

Zubereitung

  1. 3 Eier trennen. Mehl, Speisetärke und Backpulver vermischen.
  2. 3 Eigelb und 2 ganze Eier mit dem Zucker und der Butter schaumig schlagen. Die Mehlmischung einrühren.
  3. Den Rhabarber in ca. 3 cm lange Stücke schneiden und auf dem Kuchen verteilen. Bei 180 °C ca. 40 Minuten backen.
  4. In der Zwischenzeit 150 g Zucker mit 1 Prise Salz und 3 Eiklar zu Schnee schlagen.
  5. Auf dem Kuchen verteilen und ca. 20 Minuten fertigbacken.

Tipp

Nach diesem Rezept können Sie auch einen köstlichen Ribiselkuchen zubereiten.

  • Anzahl Zugriffe: 65727
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Mögen Sie Rhabarber im Kuchen?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

Ähnliche Rezepte

Kommentare19

Rhabarberkuchen mit Baiserhaube

  1. heidelbeercupcake
    heidelbeercupcake kommentierte am 11.05.2017 um 15:08 Uhr

    Also ich habe den Zitronensaft mit dem Eischnee geschlagen und nochmal zusätzlich 150g Zucker wie in der Beschreibung dazugegeben.. Es wäre auch gut zu wissen in welche Form man den Teig gibt. SpringForm (cm?) oder Blech bei Ober/Unterhitze oder Heißluft?

    Antworten
  2. zabien
    zabien kommentierte am 14.04.2017 um 23:18 Uhr

    Im Rezept steht zweimal Zucker, aber in den Zutaten nicht, dafür steht dort Zitrone, die im Rezept nicht vorkommt?

    Antworten
  3. cp611
    cp611 kommentierte am 14.04.2017 um 12:15 Uhr

    Vorher den Rhabarber in etwas Zucker & Zimt wälzen

    Antworten
  4. lockerle
    lockerle kommentierte am 06.03.2017 um 14:43 Uhr

    Kann man eigentlich die Speisestärke weglassen?

    Antworten
  5. hertak
    hertak kommentierte am 16.05.2016 um 18:10 Uhr

    Übrig gebliebenes Eiweiß mit Mehl, etwas Salz und Kräutern verquirlen und in die heiße Suppe einrühren - wir haben diese Suppeneinlage sehr gerne.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Rhabarberkuchen mit Baiserhaube