Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Rhabarber-Wacholder-Kuchen mit Sauerrahm-Teig

Zutaten

Portionen: 7

Für den Sauerrahm-Teig:

  • 270 g Weizenmehl (gesiebt, Type 550)
  • 1 EL Kristallzucker (sowie etwas Zucker zum Bestreuen)
  • 1/2 TL Salz
  • 230 g Butter (kalt, ungesalzen, in kleine Stücke geschnitten)
  • 120 ml Sauerrahm
  • 1 Ei (groß, zimmerwarm, mit 1 TL Wasser verquirlt)

Für die Rhabarberfüllung:

  • 250 g Kristallzucker
  • 80 g Weizenmehl (gesiebt, Type 550)
  • 1 TL Wacholderbeeren (getrocknet)
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Salz
  • 750 g Rhabarber (in 1 1/4 cm lange Stücke geschnitten)
  • 1 EL Zitronensaft (frisch gepresst)
  • 1 Ei (groß, zimmerwarm, mit 1 TL Wasser verquirlt)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Teig Mehl, Zucker und Salz in einer großen Schüssel mischen. Butterstückchen hinzufügen und mit den Fingerspitzen rasch einarbeiten, sodass die Masse kleinen Brotklumpen ähnelt. Sauerrahm hinzufügen und alles mithilfe einer Gabel zu einem Teig vermengen.
  2. 2 flache Kugeln formen und in Frischhaltefolie gewickelt mindestens 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
  3. Teigkugeln aus dem Kühlschrank nehmen und einige Minuten bei Zimmertemperaturstehen lassen.
  4. Auf einer leicht bemehlten Fläche mit einem Nudelholz so groß ausrollen, dass sie den Boden einer runden Kuchenform bedecken, mit einem Überhang von etwa 2 1/2 cm.
  5. Eine Teigscheibe in eine Kuchenform legen. Die zweite Scheibe in etwa 2 cm breite Streifen schneidenund bis zur Verwendung im Kühlschrank aufbewahren.
  6. Backofen mit einem Backblech auf mittlerer Schiene auf 220 °C vorheizen.
  7. Für die Rhabarberfüllung Zucker, Mehl, Wacholderbeeren, Zimt und Salz in einen Standmixer geben und gut miteinander vermengen. Masse durch ein Sieb in eine kleine Schüssel streichen; alle größeren Wacholderstückchen entfernen.
  8. In einer großen Schüssel Rhabarber und Zitronensaft mischen. Zuckermischung hinzufügen und gut unterrühren.
  9. In die mit Teig ausgelegte Kuchenform geben. Teigstreifen gitterförmig auf die Füllung legen, an den Enden fest andrücken. Teig mit Ei-Wasser-Mischung bestreichen und mit Zucker bestreuen.
  10. Kuchen auf dem Backblech 15 Minuten backen. Ofentemperatur auf 190 °C reduzieren und weitere 35 Minuten backen, bis der Teig goldbraun ist.
  11. Rhabarber-Wacholder-Kuchen vor dem Servieren komplett abkühlen lassen.

Tipp

Je nach Art des verwendeten Rhabarbers kann die Füllung relativ flüssig sein – Pflanzen aus dem Garten geben meist weniger Saft ab als Exemplare aus dem Supermarkt. Damit die Füllung nicht zu flüssig wird, kann man sie mit Tapiokastärke anstelle von Mehl andicken.

  • Anzahl Zugriffe: 2727
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Wacholder im Kuchen?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Rhabarber-Wacholder-Kuchen mit Sauerrahm-Teig

Ähnliche Rezepte

Kommentare2

Rhabarber-Wacholder-Kuchen mit Sauerrahm-Teig

  1. LudwigMadl
    LudwigMadl kommentierte am 17.05.2019 um 09:23 Uhr

    Habe mal bei Wikipedia recherchiert: Tapiokastärke ist eine nahezu geschmacksneutrale Stärke, die aus der bearbeiteten und getrockneten Maniokwurzel (Kassava) hergestellt wird.Tapioka kann ähnlich wie Kartoffel-, Maisstärke oder Sago als Zutat zum Kochen verwendet werden. Es kommt in Form von feinen, weißen Stärke-Kügelchen (Perltapioka) oder als dünne, getrocknete Flocken in den Handel.Mich würde interessieren wer auf die Idee kommt den Rhabarber in exakt 1 1/4 cm lange Stücke zu schneiden?

    Antworten
  2. grube
    grube kommentierte am 16.05.2019 um 10:07 Uhr

    Was ist denn Tapiokastärke?

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen