Powidltascherln

Zutaten

Portionen: 4

  • 500 g Mehl
  • 3 Stk. Eier
  • 1 TL Salz
  • 1 1/2-2 EL Wasser (lauwarm)

Fülle:

  • Powidl (Zwetschkenmus)
  • 150 g Butter
  • 130 g Semmelbrösel
  • Zimt (und Zucker zum Bestreuen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Mehl auf ein Nudelbrett sieben, in die Mitte eine Vertiefung drücken. Die Eier mit dem Salz verrühren und 5 min rasten lassen. In die Vertiefung gießen, unter das Mehl mischen und nach und nach das Wasser zugeben. Mit den Händen einen glatten Teig kneten, eventuell noch etwas Mehl zugeben - der Teig darf nicht kleben, er soll fest und zäh sein. In 4-5 Laibe teilen, mit einem Topf zugedeckt 30 min ruhen lassen. Auf einem bemehlten Brett den Teig 2 mm dick ausrollen. In 8 cm große Quadrate schneiden, in die Mitte jeweils 1 TL Powidl setzen und den Teig zu einem Dreieck falten, die Ränder gut zusammendrücken. In einem großen Topf Salzwasser erhitzen, Powidltascherln schwach wallend gar ziehen lassen, bis sie von selbst an die Oberfläche steigen. Herausheben und kalt abschrecken. In einer separaten Pfanne Butter zerlassen, Semmelbrösel darin rösten, die Tascherln vorsichtig darin schwenken und mit Zimt und Zucker bestreut servieren.

  • Anzahl Zugriffe: 12353
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare10

Powidltascherln

  1. Huma
    Huma kommentierte am 16.04.2018 um 14:03 Uhr

    Sehr gut. Gut passt Apfelmus dazu.

    Antworten
  2. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 27.01.2015 um 14:28 Uhr

    lecker

    Antworten
  3. SILV66
    SILV66 kommentierte am 15.10.2014 um 17:26 Uhr

    sehr lecker!

    Antworten
  4. Renate51
    Renate51 kommentierte am 05.10.2014 um 08:52 Uhr

    mmmmh hab noch selbstgemachte Powidlmarmelade

    Antworten
  5. Sweety01
    Sweety01 kommentierte am 19.09.2014 um 09:59 Uhr

    die sind lecker!

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen