Paprikagulasch aus dem Dampfgarer

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 5

  • 500 g Rindergulasch
  • 500 g Schweinegulasch
  • 2-3 EL Sonnenblumenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 50 ml Fleischbrühe
  • je 1 Stk. Paprika (rot, gelb, grün)
  • 2 Stk. Zwiebeln
  • 100 ml Rotwein (trocken)
  • 2 Stk. Lorbeerblätter
  • 1-2 TL Paprikapukver (rosenscharf)
  • Dunklen Saucenbinder (nach Bedarf)
Sponsored by Miele Dampfgaren NEU

Für das Paprikagulasch Gulaschfleisch waschen, trockentupfen und portionsweise in heißem Öl in einer Pfanne rundherum anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Bratensatz mit der Fleischbrühe ablöschen.

Inzwischen Paprika putzen, entkernen und grob würfeln. Zwiebeln schälen und hacken. Beides mit Rotwein, Lorbeerblättern und Gulasch in einem ungelochten Garbehälter mischen, mit Paprikapulver, Salz und Pfeffer würzen und garen (bei 100°C 100-120 Minuten oder bei 120°C 45 Minuten).

Lorbeerblätter entfernen. Gulasch-Garflüssigkeit in einen kleinen Topf gießen, aufkochen, leicht andicken und abschmecken.

Tipp

Gulasch wird als Ragout bezeichnet. Es kann aus Rind-, Kalb-, Pferde-, Schweine-, Lamm-, oder Hammelfleisch, auch gerne kombiniert, zubereitet werden. Bei fast allen Rezepten werden Paprika (in Ungarn oft auch Paprikapastete) und Zwiebel, meistens auch Kümmel und Knoblauch verwendet. Durch längeres Schmoren wird die Sauce sämig.

Was denken Sie über das Rezept?
34 15 9

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare17

Paprikagulasch aus dem Dampfgarer

  1. xxxx40
    xxxx40 kommentierte am 21.01.2017 um 13:18 Uhr

    Etwas Chili dazu.

    Antworten
  2. silvia45
    silvia45 kommentierte am 18.04.2017 um 18:49 Uhr

    Denn Paprika wirklich gleich von Anfang an mit in den Dampfgarer? Der löst sich doch bei so langer Zeit völlig auf? Eine Antwort gibt hier aber nicht wirklich jemand, oder?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 19.04.2017 um 10:29 Uhr

      Liebe silvia45, wir haben das Rezept so probiert und es hat funktioniert. Sollten Sie das Rezept nachkochen, freuen wir uns aber über Ihren Erfahrungsbericht! Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion.

      Antworten
    • silvia45
      silvia45 kommentierte am 22.04.2017 um 04:57 Uhr

      Hallo liebe Redaktion. Ihr habt recht, hatt wirlich super geklappt und ganz lecker geschmeckt.

      Antworten
  3. Schurli1958
    Schurli1958 kommentierte am 15.10.2015 um 12:53 Uhr

    sehr gut....

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche