Oink, oink... Pool-Party

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

Für den Teig:

  • 90 g Zartbitterschokolade (mind. 70 % Kakaogehalt)
  • 90 g Butter
  • 3 Eier (M)
  • 90 g Zucker
  • 90 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 150 g Crème fraîche

Für die Ganache:

  • 300 g Zartbitterschokolade (mind. 70 % Kakaogehalt)
  • 300 g Schlagobers

Für die Deko:

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • Lebensmittelfarbe (rot, weiß und rosa)
  • Lebensmittelkleber
  • Lebensmittelstift (schwarz)
  • 450 g Waffelröllchen (mit Haselnusscreme)
  • Zuckerkonfetti (bunt)
  • 2 Sektflaschen-Kerzen

Außerdem:

  • 1 Springform (25 cm Durchmesser)
  • Butter (für die Form)
  • 1 Cake Board (25 cm Durchmesser)

Für die Oink, oink... Pool-Party Marzipanschweinchen-Torte zunächst den Backofen auf 180 °C vorheizen. Den Boden der Form mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten. Für den Teig die Schokolade grob hacken und mit der Butter in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Danach abkühlen lassen. Eier und Zucker mit den Quirlen des Handrührgeräts hellschaumig aufschlagen. Mehl und Backpulver darübersieben und mit wenigen Umdrehungen des Rührgeräts untermischen. Schokobutter und Crème fraîche in zwei Portionen mit dem Teigschaber unterheben. Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und im Ofen (Mitte) 35–40 Minuten backen. Herausnehmen, leicht abgekühlt aus der Form lösen und ganz auskühlen lassen.

Für die Ganache die Schokolade klein hacken und in eine Schüssel geben. Die Sahne in einem Topf erhitzen und über die Schokolade gießen. Alles ca. 3 Minuten schmelzen lassen, dann mit dem Schneebesen zu einer glatten Masse verrühren. Die Ganache ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Inzwischen für die Deko je eine kleine Portion Marzipan mit Lebensmittelfarbe rot und weiß einfärben. Jede Portion zu einem Strang rollen, miteinander verdrehen und nochmals glatt rollen. Die geringelte Rolle zu einem Rettungsring zusammenlegen.

Das restliche Marzipan rosa einfärben und daraus Schweinchen formen. Für die Pfoten acht kaffeebohnengroße Ovale formen und in die Mitte eine Linie drücken. Den Bauch ca. 5 cm groß tropfenförmig formen und für den Bauchnabel ein kleines Loch eindrücken. Für die Pos zwei Kugeln rollen, jeweils einen Ringelschwanz ankleben und für die Pobacken eine Linie ziehen. Für die Köpfe zwei Kugeln rollen, je zwei kleine Dreiecke als Ohren und eine Schnauze darankleben. Die Augen mit Lebensmittelstift aufzeichnen. Die Schweinchen bis zur Verwendung in Frischhaltefolie wickeln.

Die Torte auf das Cake Board setzen und rundum mit der Ganache einstreichen. Die Waffelröllchen auf unterschiedliche Längen kürzen und am Tortenrand andrücken. Die Oberseite der Torte mit einer dickeren Schicht Ganache sehr glatt bestreichen und die Schweinchen darauf platzieren. Den Rettungsring über ein Waffelröllchen hängen und die Kerzen auf die Torte setzen. Die Marzipanschweinchen-Torte zuletzt mit Zuckerkonfetti bestreuen.

Tipp

Sie können statt den Sektflaschen-Kerzen für die Oink, oink... Pool-Party Marzipanschweinchen-Torte auch Sektflaschen aus Marzipan formen.

Eine Frage an unsere User: 
Womit könnte diese Torte Ihrer Meinung nach noch dekoriert werden?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
54 35 8

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare43

Oink, oink... Pool-Party

  1. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 31.12.2016 um 09:20 Uhr

    EIN GUTES NEUES JAHR 2017 wünsch ich allen Hobbyköchen/innen und dem Team von ich koche.at

    Antworten
  2. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 kommentierte am 31.12.2016 um 07:29 Uhr

    Marzipankleeblätter und Hufeisen

    Antworten
  3. LadyBarbara
    LadyBarbara kommentierte am 30.12.2016 um 21:11 Uhr

    Mit Marienkäferchen, vierblättrigen Kleeblättern und Hufeisen

    Antworten
  4. Hia83
    Hia83 kommentierte am 18.04.2017 um 15:05 Uhr

    Ich bedanke mich für dieses Motivtorten-Rezept - es ist so ausführlich erklärt - vor allem das Modelieren der Schweinchen - dass sogar ich "Modelierlegastheniker" eine passable Torte hinbekommen habe. Und das Beste an dieser Torte ist, dass sie nicht "Außen Hui, innen Pfui" ist, wie viele andere kreative Torten, sondern die Kombi aus dem Tortenboden mit der Ganache unfassbar lecker ist und förmlich auf der Zunge zergeht. Herzlichen Dank!

    Antworten
  5. ritag
    ritag kommentierte am 25.03.2017 um 23:01 Uhr

    Hufeisen

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche