Mini-Schaumrollen

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Teig:

  • 1 Pkg. Blätterteig
  • 2 Dotter (zum Bestreichen)
  • etwas Milch (zum Bestreichen)

Für die Füllung:

  • 2 Eiweiß
  • 50 g Staubzucker
  • 5 EL Wasser (zum Bestreichen)
  • 2 EL Zitronensaft
Auf die Einkaufsliste

Für die Mini-Schaumrollen zunächst ein Backblech mit Backpapier belegen. Das Backrohr auf 180 °C Heißluft vorheizen.

Dotter mit ein wenig Milch verquirlen.

Den Blätterteig ausrollen und in ungefähr 1 cm breite Streifen schneiden. Um die Schaumrollenformen wickeln. Den Teig mit dem Dotter bestreichen. Die Rollen auf das Backblech legen und für ungefähr 15 Minuten ins Backrohr schieben. Danach herausnehmen und vollständig auskühlen lassen. Dann die Formen entfernen.

In der Zwischenzeit die Füllung vorbereiten. Dafür Eiweiß mit 30 g Staubzucker und Zitronensaft steif schlagen.

Den restlichen Staubzucker im Wasser auflösen und aufkochen lassen. In den Schnee einrühren und die Masse in einen Spritzsack füllen. Die Füllung in die Löcher der Blätterteigröllchen hineinspritzen.

Die Mini-Schaumrollen mit Staubzucker bestreut servieren.

Hier finden Sie das Video zu diesem Rezept.

Tipp

Für die Mini-Schaumrollen werden kleine Rollenformen verwendet. Das Rezept funktioniert aber ebenso mit normal großen Schaumrollenformen.

Was denken Sie über das Rezept?
127 57 15

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare24

Mini-Schaumrollen

  1. koche
    koche kommentierte am 29.09.2016 um 20:12 Uhr

    den Schaum immer über einem Wasserbad warm schlagen

    Antworten
  2. Mauicafe
    Mauicafe kommentierte am 10.10.2016 um 19:49 Uhr

    Heute das Rezept wieder gemacht und diese Mal ist die Schaumrollenfüllung nach nur acht Stunden leicht flüssig geworden. Hat wer einen Tipp woran das dieses Mal gelegen haben kann? Ich wollte eigentlich welche für morgen vorbacken....

    Antworten
    • Syffl
      Syffl kommentierte am 29.09.2016 um 12:34 Uhr

      Geht mir genau so! 1. Versuch super, 2. Versuch dunkles Karamell, 3. Versuch helles Karamell. Aber die helle Karamell-Variante hat auch gut geschmeckt - und die Gäste haben mich extra ums Rezept gebeten :-)Noch ein Tipp: Wenn man die frischen, schon gefüllten, Schaumrollen einfriert, hat man immer eine Leckerei griffbereit. Brauchen nur etwa 10 Minuten zum Auftauen und schmecken wie frisch gemacht!

      Antworten
  3. hertaalexandra
    hertaalexandra kommentierte am 16.11.2017 um 09:57 Uhr

    Ich verwende statt Eischnee QimiQ mit Schlagobers

    Antworten
  4. Doris-Maria
    Doris-Maria kommentierte am 27.06.2017 um 21:06 Uhr

    Habe sie heute versucht, gelungen. Ich musste nur etwas mehr Zucker nehmen.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche