Milchbrot

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 600 g Weizenmehl
  • 300 ml Milch
  • 1 EL Zucker
  • 1 EL Salz
  • 20 g Germ
  • 75 g Rosinen

Für das Milchbrot zunächst Zucker, Milch, Mehl, Salz, und zerbröckelte Germ in den Arbeitsbehälter der Küchenmaschine geben und das Ganze mit dem Knethaken 5-6 Minuten zu einem festen, aber elastischen Teig zusammenkneten. Den Teig im Behälter bei geschlossenem Deckel ca. 20-30 Minuten gehen lassen.

Eine Kastenform mit Butter einfetten und mit Mehl ausstreuen. Rosinen zum Teig hinzufügen und das Ganze nochmals ordentlich kneten. Den Teig in die Kastenform geben, glattstreichen und bei geschlossenem Deckel nochmals 20-25 Minuten gehen lassen.

Das Brot mit ein bisschen Milch bestreichen und im Backrohr bei 200 Grad 20-25 Minuten backen. Dann die Hitze auf 175 Grad senken und das Milchbrot 25-30 Minuten fertigbacken.

Was denken Sie über das Rezept?
15 11 5

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare40

Milchbrot

  1. Merlini
    Merlini kommentierte am 08.02.2017 um 16:56 Uhr

    Liebe Leute. Ich habe heute gemacht mein Milchbrötchen, dass ich kenne schon durch Mutti und Tante. Es ist sehr, sehr gut. Ich esse in Frühstück mit Honig. Viele danke für diese gute Rezepte.

    Antworten
  2. Siegi St.
    Siegi St. kommentierte am 18.01.2017 um 08:58 Uhr

    Bei diesem Rezept ist weder Butter noch Eier angegeben, also ein Wecken mit Milch und Rosinen, auf dem Foto ist ein schöner Brioche Wecken zu sehen, wahrscheinlich ein falsches Foto irrtümlich gesendet.

    Antworten
  3. EllySonnenschein
    EllySonnenschein kommentierte am 18.01.2017 um 08:13 Uhr

    Werde ich probieren, aber mit weniger Salz ;)Was kann helfen, damit es schön fluffig wird?

    Antworten
  4. ella82
    ella82 kommentierte am 09.11.2016 um 09:58 Uhr

    1 EL Salz ist echt zu viel!!!

    Antworten
  5. sofra
    sofra kommentierte am 01.11.2016 um 10:13 Uhr

    Wenn da was nicht stimmt, dann die angegebene Salzmenge. Bei dieser Teigmenge ist 1 Tl schon mehr als genug, aber 1 Esslöffel?

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche