Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Maroni braten - Grundrezept

Zutaten

  • 1 Packung Maroni (Menge nach Ihrer Wahl)
  • 250 ml Wasser (für den Ofen, alternativ, wenn Sie die Maroni kochen, mehr)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zum Maroni braten am besten frische Maroni verwenden. Frische Maroni sind viel schwerer als alte oder sogar wurmstichige Ware. (Ganz leicht auszuprobieren: Frische Maroni sinken im Wasser zu Boden, alte schwimmen oben auf).
  2. Vor der Zubereitung die Maroni mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen.
  3. Die Maroni ca. 30 Minuten im Backrohr bei 220 °C rösten. Stellen Sie ein Gefäß mit Wasser in das Backrohr, um ein Austrocknen der Maroni zu vermeiden.
  4. Sie können die Maroni alternativ auch ca. 15 Minuten im heißen Wasser kochen. Bei dieser Zubereitungsart gehen aber einige Geschmacksstoffe verloren.
  5. Das Video zum Maroni braten finden Sie hier.

Tipp

Probieren Sie Maroni braten auch mal im Dampfgarer. Bei 100 °C Universalgaren sind sie nach 30 Minuten perfekt zubereitet! Der Dampf verhindert ein Austrocknen der Maroni, belässt aber alle wunderbaren Aromastoffe.

Hier finden Sie viele weitere Maroni Rezepte!

  • Anzahl Zugriffe: 985360
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Maroni braten - Grundrezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare109

Maroni braten - Grundrezept

  1. Illa
    Illa kommentierte am 02.10.2015 um 18:13 Uhr

    Super Idee für den Dampfgarer!

    Antworten
  2. rommar
    rommar kommentierte am 22.11.2018 um 13:24 Uhr

    Ja, das mit dem Wasser"bad" ist ideal. So trennt man auch die "Spreu" vom Weizen. Die schlechten von den guten.

    Antworten
  3. e.stelzmueller
    e.stelzmueller kommentierte am 19.11.2018 um 13:13 Uhr

    ich gebe zusätzlich auch auf's blech etwas wasser

    Antworten
  4. Koffeinfreak
    Koffeinfreak kommentierte am 14.11.2017 um 21:01 Uhr

    Hab sie nur 20 min drin lassen

    Antworten
  5. moga
    moga kommentierte am 02.11.2017 um 20:07 Uhr

    Haben uns genau nach der obrigen Anleitung gehalten - unsere Maroni waren verkohlt und ungenießbar!

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Maroni braten - Grundrezept