Maroni braten - Grundrezept

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Zum Maroni braten am besten frische Maroni verwenden. Frische Maroni sind viel schwerer als alte oder sogar wurmstichige Ware. (Ganz leicht auszuprobieren: Frische Maroni sinken im Wasser zu Boden, alte schwimmen oben auf).

Vor der Zubereitung die Maroni mit einem scharfen Messer kreuzweise einritzen.

Die Maroni ca. 30 Minuten im Backrohr bei 220 °C rösten. Stellen Sie ein Gefäß mit Wasser in das Backrohr, um ein Austrocknen der Maroni zu vermeiden.

Sie können die Maroni alternativ auch ca. 15 Minuten im heißen Wasser kochen. Bei dieser Zubereitungsart gehen aber einige Geschmacksstoffe verloren.

Das Video zum Maroni braten finden Sie hier.

Tipp

Probieren Sie Maroni braten auch mal im Dampfgarer. Bei 100 °C Universalgaren sind sie nach 30 Minuten perfekt zubereitet! Der Dampf verhindert ein Austrocknen der Maroni, belässt aber alle wunderbaren Aromastoffe.

Hier finden Sie viele weitere Maroni Rezepte!

Was denken Sie über das Rezept?
72 30 38

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare105

Maroni braten - Grundrezept

  1. Illa
    Illa kommentierte am 02.10.2015 um 18:13 Uhr

    Super Idee für den Dampfgarer!

    Antworten
  2. kyraMaus
    kyraMaus kommentierte am 20.10.2017 um 09:11 Uhr

    Ich schneide die Maroni in der Schale kreuzweise ein und lasse sie vor dem Backen ca 20 Minuten in einer Schüssel mit Wasser rasten.Abseihen, auf ein Backblech und ins Rohr.Die Wasserschüssel stelle ich im Backrohr daneben hin.

    Antworten
  3. Turandot
    Turandot kommentierte am 20.10.2017 um 08:07 Uhr

    Maroni mit schönen Glas Wein sind das ultimative herbstliche Abendessen.

    Antworten
  4. regina4111
    regina4111 kommentierte am 19.10.2017 um 16:09 Uhr

    Ich finde, wenn man Wasser dazu gibt lassen sich die Maroni schlechter schälen. Vor allem die dünne, innere Haut löst sich meiner Meinung nach besser, wenn man die Maroni ohne Wasser im Backrohr brät. Was habt ihr für Erfahrungen?

    Antworten
  5. ingridS
    ingridS kommentierte am 14.04.2017 um 18:52 Uhr

    Ichverwende eine spezielle Maronipfanne (mit Löchern im Boden)

    Antworten
  6. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche