Marinierte Schweinebäckchen mit Erdapfel- Zuckerschotensalat und Kürbiskernöl

Zutaten

Schweinebäckchen:

  • 250 g Schweinebäckchen
  • 0.3333 Porree (weisser Teil)
  • 0.5 Zwiebel
  • 0.125 Sellerie (Knolle)
  • 1 Karotten
  • Salz, Pfefferkörner
  • Thymian
  • Lorbeer
  • Gewürznelken
  • Neugewürz
  • Wasser

Kartoffel-Zuckerschotensalat:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Vorbereitung Schweinebäckchen:
  2. - Wasser mit Gemüse und Gewürzen aufwallen lassen - Schweinebäckchen hinzfügen, ungefähr Eine Stunde leise auf kleiner Flamme sieden, Fond nachwürzen - Bäckchen rausnehmen, Fleisch noch warm in einer Auflaufform pressen und einen Tag abgekühlt stellen Vorbereitung Erdapfel-Zuckerschotensalat: - Erdäpfeln machen, schälen, in Scheibchen schneiden - Zuckerschoten in Rauten schneiden und blanchieren - Rucola reinigen, abspülen und erst kurz vor dem Servieren unterziehen - Senf, klare Suppe, Zucker, Essig, Salz und Pfeffer in eine ausreichend große Schüssel geben - und 12 El von dem Kürbiskernöl nach und nach unterziehen zu einer cremigen Menge - Dressing über die Erdäpfeln und Zuckerschoten Form, gut unterziehen, bei Bedarf ein weiteres Mal nachwürzen mit Pfeffer, Salz, Zucker und ziehen Anrichten: Fleisch stürzen und in feine Scheibchen schneiden, dekorativ auf dem Teller ausbreiten, den Blattsalat in der Mitte und das Fleisch direkt vor dem Servieren mit dem übrigen Kürbiskernöl bestreichen.
  3. Tipp: Verwenden Sie immer aromatische Gewürze zum Verfeinern Ihrer Gerichte!

  • Anzahl Zugriffe: 2049
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Marinierte Schweinebäckchen mit Erdapfel- Zuckerschotensalat und Kürbiskernöl

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Marinierte Schweinebäckchen mit Erdapfel- Zuckerschotensalat und Kürbiskernöl