Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Lebkuchensterne

Zutaten

  • 250 g Honig
  • 70 ml Öl (geschmacksneutral)
  • 125 g Rohrzucker
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 1 Prise Salz
  • 2 Stk. Eier
  • 400 g Roggenmehl
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 120 g Walnüsse (gerieben)
  • Eidotter mit etwas Milch vermischt (zum Bestreichen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Lebkuchensterne Honig, Öl und Rohrzucker aufkochen und wieder abkühlen lassen. Die Gewürze, das Salz und die Eier einrühren.
  2. Das Mehl mit dem Backpulver versieben, mit den Nüssen vermischen und mit der Honigmasse verkneten. Den Teig einige Stunden gekühlt rasten lassen.
  3. Das Backrohr auf 200 ºC Heißluft vorheizen.
  4. Den Teig auf einer mit Mehl bestreuten Arbeitsfläche auswalken
    und Sterne ausstechen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit einem Eidotter-Milch-Gemisch bestreichen. Ca. 10 Minuten backen.
  5. Die Lebkuchensterne abkühlen lassen, mit Mandeln oder kandierten Früchten verzieren.

Tipp

Ein wunderbares Lebkuchensterne Rezept ideal zum Backen mit den Kindern!

  • Anzahl Zugriffe: 41986
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare19

Lebkuchensterne

  1. belladonnalena
    belladonnalena kommentierte am 20.01.2018 um 17:45 Uhr

    375 g Süßungsmittel (Honig und Zucker) ist mir doch etwas zu viel. geht es auch mit weniger?

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 22.01.2018 um 13:48 Uhr

      Liebe belladonnalena, wir haben das Rezept nur mit der beschriebenen Zuckermenge ausprobiert - sollten Sie es mit weniger Zucker oder anderen Süßungsmitteln nachbacken, freuen wir uns über Ihren Erfahrungsbericht! Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
  2. Bachl
    Bachl kommentierte am 29.11.2017 um 19:51 Uhr

    Lebkuchenteig lasse ich gerne 2-3 Tage gut zugedeckt im kühlen Keller lagern, damit die Gewürze gut durchziehen können. Er lässt sich dann auch bestens verarbeiten und geht schön auf.

    Antworten
  3. heim1984
    heim1984 kommentierte am 21.11.2015 um 15:53 Uhr

    Lecker

    Antworten
  4. melos
    melos kommentierte am 26.10.2015 um 22:36 Uhr

    lecker

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Lebkuchensterne