Leberknödelsuppe

Zutaten

  • 1 Semmel
  • 2 EL Schmalz (oder Nierenfett)
  • 100 g Zwiebeln (grob geschnitten)
  • Petersilie (grob gehackt)
  • 200 g Rindsleber (blättrig geschnitten)
  • 1 Ei
  • Salz
  • Pfeffer
  • Majoran
  • etwas Knoblauch (evtl.)
  • Semmelbrösel
  • Wasser (oder Milch, zum Einweichen)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Semmel in Wasser oder Milch einweichen und ausdrücken.
  2. Die Leber feinblättrig schneiden, Petersilie fein hacken. Zwiebel schälen, klein hacken und in Schmalz kurz anrösten.
  3. Abkühlen lassen und mit Leber, Semmel sowie Petersilie vermengen. Alles fein faschieren.
  4. Ei einrühren und mit Salz, Pfeffer, Majoran sowie eventuell etwas Knoblauch kräftig abschmecken.
  5. Abschließend so viel Semmelbrösel zugeben, dass eine mittelfeste Masse entsteht. Mit nassen Händen gleichmäßige Knödel formen.
  6. Knödel in kochende Suppe oder leicht gesalzenes Wasser einlegen und ca. 10 Minuten köcheln, anschließend ca. 5 Minuten ziehen lassen.

Tipp

Lebernockerln werden nach demselben Rezept hergestellt, allerdings zu kleinen Nockerln geformt.
In manchen Gegenden werden die Leberknödel in Fett herausgebacken.
VERWENDUNG : Zu etwas größeren Knödeln geformt, geben die Leberknödel - etwa in Begleitung von Kraut - auch ein g'schmackiges Zwischengericht oder eine feine Beilage ab.

  • Anzahl Zugriffe: 96988
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Leberknödelsuppe

Ähnliche Rezepte

Kommentare32

Leberknödelsuppe

  1. Pico
    Pico kommentierte am 04.03.2016 um 19:37 Uhr

    Köche die Knödel immer in Suppe ein. Hat meine oma schon so gmacht

    Antworten
  2. gittili
    gittili kommentierte am 18.01.2016 um 00:36 Uhr

    in die Suppe eingekocht wird die Suppe viel kräftiger

    Antworten
  3. sommermorgen86
    sommermorgen86 kommentierte am 19.03.2015 um 09:15 Uhr

    Leberknödel gehören in die Suppe

    Antworten
  4. Sunnykocht
    Sunnykocht kommentierte am 16.06.2019 um 22:56 Uhr

    Unbedingt Milch verwenden zum Einweichen und definitiv in der Suppe kochen.

    Antworten
  5. bernhard1962
    bernhard1962 kommentierte am 14.12.2018 um 09:27 Uhr

    mit Schnittlauch garnieren.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Leberknödelsuppe