Lasagne

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 4

Für die Sauce:

Für die Béchamelsauce:

  • 25 g Butter
  • 25 g Mehl
  • 250 ml Milch
  • 50 g Parmesan
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 3 Eidotter

Außerdem:

  • Nudelblätter
  • Käse (gerieben)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für die Lasagne zuerst die Sauce zubereiten. Dazu das Faschierte in einer Pfanne scharf anbraten, Zwiebel fein hacken und mitrösten. Tomaten und Tomatenmark beigeben, Rotwein dazugießen, mit Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer würzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Knoblauch schälen und fein hacken und zu der Sauce hinzugeben.

Für die Béchamelsauce die Butter schmelzen lassen und nach und nach das Mehl einrühren. Mit ein wenig Milch aufgießen und kleine Mehlklümpchen zerkleinern. Ist die Sauce klümpchenfrei, die restliche Milch dazugießen und unter ständigem Rühren sämig kochen. Nach dem Aufkochen den Parmesan einrühren und mit einer Prise Muskatnuss und Salz würzen. Die Béchamelsauce überkühlen lassen und danach in die erkaltete Sauce die Eidotter einrühren.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und lagenweise Nudelblätter, Ragout und Béchamelsauce einfüllen. Zum Schluss die Lasagne mit Käse bestreuen und im Backrohr ca. 40 Minuten bei 160 °C backen.

Noch mehr Rezeptideen rund um die Lasagne!

Videoanleitung zum Lasagne-Rezept

Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern

Tipp

Zubereitung der Lasagne mit Klimagaren
Einstellung: Klimagaren/automatischer Dampfstoß/Temperatur 160 °C
Dauer: Ca. 40 Minuten

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von Lasagne?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
167 58 44

Für die Lasagne zuerst die Sauce zubereiten. Dazu das Faschierte in einer Pfanne scharf anbraten, Zwiebel fein hacken und mitrösten. Tomaten und Tomatenmark beigeben, Rotwein dazugießen, mit Oregano, Basilikum, Salz und Pfeffer würzen und ca. 15 Minuten köcheln lassen. Knoblauch schälen und fein hacken und zu der Sauce hinzugeben.

Für die Béchamelsauce die Butter schmelzen lassen und nach und nach das Mehl einrühren. Mit ein wenig Milch aufgießen und kleine Mehlklümpchen zerkleinern. Ist die Sauce klümpchenfrei, die restliche Milch dazugießen und unter ständigem Rühren sämig kochen. Nach dem Aufkochen den Parmesan einrühren und mit einer Prise Muskatnuss und Salz würzen. Die Béchamelsauce überkühlen lassen und danach in die erkaltete Sauce die Eidotter einrühren.

Eine Auflaufform mit Butter ausstreichen und lagenweise Nudelblätter, Ragout und Béchamelsauce einfüllen. Zum Schluss die Lasagne mit Käse bestreuen und im Backrohr ca. 40 Minuten bei 160 °C backen.

Noch mehr Rezeptideen rund um die Lasagne!

Videoanleitung zum Lasagne-Rezept

Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Bildern

Tipp

Zubereitung der Lasagne mit Klimagaren
Einstellung: Klimagaren/automatischer Dampfstoß/Temperatur 160 °C
Dauer: Ca. 40 Minuten

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von Lasagne?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
167 58 44

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare186

Lasagne

  1. noemivictoria
    noemivictoria kommentierte am 08.01.2016 um 10:33 Uhr

    ich hätte noch einen Tipp: man kann statt den Lasagneblättern auch Kohlrabi verwenden :) ist eine gesündere Version

    Antworten
  2. aerofit
    aerofit kommentierte am 31.08.2015 um 11:47 Uhr

    Am allerbesten wird die Lasagne mit selbst passierten, türkischen Tomaten - schmeckt unglaublich fruchtig!

    Antworten
    • anni0705
      anni0705 kommentierte am 04.05.2016 um 12:43 Uhr

      Ich habe noch nie Lasagne mit Wein gemacht. Den lasse ich weg und nehme dafür Rindsuppe. Ausserdem gehört bei mir noch 1 TL Liebstöckl hinein.

      Antworten
  3. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 05.01.2018 um 07:31 Uhr

    Kohlrabi klingt interessant, werde ich probieren!

    Antworten
  4. Linda Gutzelnig
    Linda Gutzelnig kommentierte am 27.01.2018 um 04:08 Uhr

    Ich hab das bisher immer anders geschichtet: (warme!) Bechamel, Nudelplatten, Sugo, Bechamel und auf die dritte Nudelschicht dann zuletzt Bechamel und den Käse. Wichtig ist, dass man die Lasagne nach dem Backen noch etwa 15 Min bei geöffneter Backrohrtüre stehen lässt, damit sie fester ist, wenn man sie portionieren will. Die Bechamel kommt auch gut ohne Eidotter aus, allerdings muss am Schluss wesentlich mehr Käse drauf. Hier finde ich am besten Emmentaler, gemischt mit frisch geriebenem Parmesan.

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche