Lasagne-Muffins

Anzahl Zugriffe: 68.988

Zutaten

Portionen: 12

  •   300 g Nudelteig (frisch)
  •   200 ml Béchamel:
  •   300 g Bolognesesauce
  •   100 g Parmesan (gerieben)
  •   Salz
  •   Pfeffer (schwarz)
  •   Butter (für die Form)

Zubereitung

  1. Für die Lasagne-Muffins die Muffinform gut ausbuttern.
  2. Bolognesesauce nach dem Grundrezept zubereiten. Béchamel und auch Nudelteig nach dem jeweiligen Grundrezept zubereiten.
  3. Den frischen Nudelteig mit einer Nudelmaschine, oder einem Nudelwalker dünn ausrollen und zu verschieden großen Rechtecken schneiden.
  4. Jedes Förmchen mit zwei Nudelrechtecken auslegen, so dass die komplette Form ausgelegt ist und immer noch ein bisschen Pastateig über den Rand heraus schaut.
  5. In jede Form einen großem Esslöffel Bolognesesauce geben, dann salzen und pfeffern, mit etwas weniger Béchamelsauce beträufeln und mit Parmesan bestreuen. Es folgt eine weitere Schicht Nudelteig, der etwas angedrückt wird und wieder Bolognesesauce, Salz, Pfeffer, Béchamel und Parmesan.
  6. Die Lasagne-Muffins im vorgeheizten Ofen bei
    200 °C für etwa 20 Minuten backen.
  7. Hier geht es zum Rezept-Video für Lasagne-Muffins.

Tipp

Eine vegetarische Variante der Lasagne-Muffins kann mit Spinat, Gorgonzola, Béchamelsauce und Pinienkernen zubereitet werden.

Wer keinen frischen Nudelteig machen möchte, kann auch aufgetaute Wan Tan Blätter aus dem Asiashop verwenden.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

14 Kommentare „Lasagne-Muffins“

  1. MacThyner
    MacThyner — 21.3.2016 um 18:54 Uhr

    Ich hab zwar keine Erfahrung mit frischem Nudelteig, weiß aber, dass gekochte Nudeln im Backrohr ganz hart werden können, wenn sie nicht wenigstens einseitig mit Sauce in Kontakt sind. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die überstehenden Teile des frischen Nudelteigs, der doch einen deutlich geringeren Wassergehalt hat, als gekochte Nudeln, bei 200° nicht einfach nur austrocknen.

  2. Doris2003
    Doris2003 — 18.6.2020 um 06:58 Uhr

    Ich würde die überstehenden Nudelteile abdecken damit sie nicht hart werden

  3. Santana&Shaw
    Santana&Shaw — 4.1.2017 um 11:11 Uhr

    Wenn die nudelblätter nicht überstehen oder man sie einschlägt und sie noch mit einer Schicht Käse und Sauce abdeckt, wird es sehr gut und die Nudeln nicht hart

  4. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 — 21.3.2016 um 21:26 Uhr

    sieht wirklich nett aus, doch ich mag keine harten Nudelblätter(überstehender Rand) deshalb mache die normale Lasagne; Warum muß man beim Befüllen der Muffins noch Salz und Pfeffer auf die Bolognesesauce geben?

  5. MJP
    MJP — 27.7.2022 um 10:41 Uhr

    Ein echter Hingucker, mach aber alles selber, nehme keine Fertigprodukte dazu. Die Arbeit lohnt sich.

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Lasagne-Muffins