Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Kürbisauflauf

Zutaten

Portionen: 4

  • 100 g Entrindete Toastbrotwürfel (mit etwas Milch befeuchten)
  • 80 g Butter
  • 100 g Philadelphia (Natur Doppelrahmstufe)
  • 5 Stk. Dotter
  • 400 g Kürbis
  • 5 Stk. Eiweiß (mit etwas Salz)
  • 1 Stk. Schalotte
  • 30 g Speckwürfel oder Kürbiskerne (geröstet)
  • 6 Stk. Strudelteigblätter (zum Auslegen der Soufflé- bzw. Auflaufformen)
Auf die Einkaufsliste
Sponsored by Philadelphia

Zubereitung

  1. Für den Kürbisauflauf den Kürbis raspeln, einsalzen.
    Schalotten in etwas Olivenöl anschwitzen. Kürbis gut ausdrücken und mit den Schalotten mischen.
  2. Butter mit Dotter schaumig schlagen und mit Toastbrotwürfel, Philadelphia und Kürbis mischen. Mit etwas gemahlenen Kümmel, Salz und Pfeffer würzen.
    Mit Speck oder Kürbiskernen mischen.
  3. Eiweiß mit Salz schaumig schlagen und unter die Masse heben.
  4. Die Souffléformen ausbuttern und mit dem Strudelteig auslegen, füllen und oben zusammen schlagen.
  5. Im vorgeheizten Backrohr bei 190 °C ca. 20 Minuten backen.

Tipp

Dazu paßt Ofenkürbis mit knusprigem Speck oder mit gerösteten Kürbiskernen und etwas Kernöl.

  • Anzahl Zugriffe: 52206
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare29

Kürbisauflauf

    • ichkoche.at / Julia  H.
      ichkoche.at / Julia H. kommentierte am 20.06.2016 um 16:25 Uhr

      Liebe ingridS, die Kürbissorte können Sie ganz nach Geschmack auswählen. Sehr fein sind z.B. Hokkaido-, Muskat- oder Butternusskürbis. Mit kulinarischen Grüßen - die Redaktion

      Antworten
  1. martha.schmid
    martha.schmid kommentierte am 13.02.2017 um 13:11 Uhr

    Schmeckt auch lecker wenn man ger. Käse darüber streut.

    Antworten
  2. hmjW10
    hmjW10 kommentierte am 06.10.2016 um 19:52 Uhr

    Ich bevorzuge Hokkaido Kürbis, den muss man nicht schälen.

    Antworten
  3. ingridS
    ingridS kommentierte am 17.06.2016 um 21:49 Uhr

    Welche Kürbissorte nimmt man am besten dafür?

    Antworten
  4. rickerl
    rickerl kommentierte am 01.11.2015 um 17:12 Uhr

    Lecker

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kürbisauflauf