Kürbis-Parfait

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 1

  • 500 g Kürbisfleisch
  • 300 g Kürbispüree
  • 3 Eier (frisch)
  • 125 g Akazienhonig (od. Rohrzucker)
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Muskat (frisch gerieben)
  • 1 EL Rum
  • 250 ml Vollrahm
  • 1 EL Zucker

Für das Kürbis-Parfait den Kürbis in Würfel schneiden und in ein feines Sieb geben. Über Wasserdampf dämpfen.

Anschließend pürieren, in das Sieb zurückgeben und gut abtropfen lassen. Die angegebene Kürbispüreemenge abwiegen.

Die Eier trennen. Eidotter und Honig verrühren, bis die Menge cremig und hell geworden ist. Gewürze und Rum beigeben und gut dazumischen. Das Kürbispüree dazurühren.

Rahm steifschlagen und unter die Kürbismasse ziehen. Eiklar steifschlagen und gegen Ende den EL Zucker hineinrieseln lassen. Mit einem Teigspachtel gut untermengen. Sofort in Portionsförmchen füllen und einfrieren.

Vor dem Servieren die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen. Auf Teller stürzen.

Mit in Rumrosinen und Schlagobers garniert servieren.

Tipp

Zum Kürbis-Parfait Spekulatius reichen. Wer den Rum nicht möchte, verwendet entweder Rumaroma oder lässt ihn ganz weg. Statt Rumrosinen sind Kürbiskerne eine köstliche Variante.

Was denken Sie über das Rezept?
0 0 0

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare3

Kürbis-Parfait

  1. evagall
    evagall kommentierte am 04.09.2017 um 21:38 Uhr

    Die Zutaten hören sich gut an, die Zubereitung ist aber etwas verwirrend. Was bedeutet: Kürbis in Würfel schneiden und in ein feines Sieb Form? Könnte es sein, dass aus den 500g Kürbisfleisch nach Dämpfen und zermusen die 300g Kürbispüree werden?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 05.09.2017 um 11:13 Uhr

      Liebe evagall! Danke für den Hinweis, wir haben das Rezept nun korrigiert. Liebe Grüße aus der Redaktion

      Antworten
    • evagall
      evagall kommentierte am 05.09.2017 um 20:21 Uhr

      Herzlichen Dank und mein Kompliment, ihr seid immer so schnell, wenn es gilt, etwas zu berichtigen.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche