Key Lime Pie

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Für den Boden:

  • 250 g Vollkornkekse (oder Butterkekse)
  • 100 g Butter

Für die Zitronenfüllung:

  • 4 Stück Eier
  • 400 ml Kondensmilch (gezuckert)
  • 80 ml Limettensaft (frisch gepresst, ca. 3 Limetten, je nach Größe)
  • Abrieb einer Limette (unbehandelt)

Für die Key Lime Pie zuerst den knusprigen Boden vorbereiten. Dazu die Butter in einem kleinen Topf schmelzen lassen. Einstweilen die Kekse in einen Gefrierbeutel oder in ein Geschirrtuch geben und mit dem Nudelholz kräftig drüberwalken, damit die Kekse in kleine Stückchen zerbrechen. Nun die flüssige Butter mit den Keksbröseln vermengen und die Keksmasse in eine ausgefettete Form drücken.

Für die Limettenfüllung die Eier in einen Topf geben, leicht verquirlen und mit der Kondensmilch schaumig schlagen. Den Limettensaft und die Zesten hinzufügen und weiterschlagen, bis eine cremige Masse entsteht.

Die Masse in den vorbereiteten Keksboden geben und im Backofen ca. 10-15 Minuten backen.

Die Key Lime Pie am besten mit frisch geschlagenem Schlagobers servieren.

Tipp

Die Key Lime Pie ist in den USA ein beliebter Kuchen, der besonders im Sommer jeder Kaffeejause eine frische Note verleiht.

Was denken Sie über das Rezept?
65 23 18

Kommentare69

Key Lime Pie

    • rwagner
      rwagner kommentierte am 12.06.2013 um 09:53 Uhr

      Nachdem normale Milch nicht so süß ist, müsste man hier noch etwas Zucker hinzufügen. Wir würden anstatt der Kondensmilch daher doch eher Maresi oder Kaffeerahm empfehlen.

      Antworten
  1. Kirali
    Kirali kommentierte am 20.01.2017 um 14:23 Uhr

    Milchmädchen-Dosenmilch oder die russische gesüsste dafür nehmen, dann passt es super

    Antworten
  2. Spinne1
    Spinne1 kommentierte am 25.12.2016 um 00:24 Uhr

    Was bedeutet "Key Lime"?

    Antworten
  3. katerl19
    katerl19 kommentierte am 10.03.2016 um 11:05 Uhr

    Der schmeckt super und ist total schnell gemacht! Ich kenne Kondensmilch mit eher dickflüssiger Konsistenz, habe aber leider nur eine relativ flüssige, kaum gesüßte im Supermarkt bekommen. Ich habe daher noch Zucker beigegeben und die Backdauer auf gut 20 Minuten ausgeweitet - bei 180 °C. Er blieb mittig etwas zu wenig stichfest, aber das tut dem Genuss keinen Abbruch. Fürs nächste Mal werde ich auf jeden Fall die klassische Kondensmilch organisieren!

    Antworten
  4. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche