Katzenkekse mit Käse

  • Zutaten

  • Zubereitung

  • Top Videos

Portionen: 127

  • 100 g Käse (mild, z.B. Gouda)
  • 25 g Parmesan
  • 100 g Vollkornmehl
  • 20 g Polenta (Maisgrieß)
  • 40 ml Katzenmilch
  • 20 g Joghurt
Auf die Einkaufsliste

Für die Katzenkekse mit Käse beide Käsesorten fein raspeln (ohne Rinde). Mehl und Polenta vermengen, den Käse unterheben. Katzenmilch und Joghurt zu der trockenen Masse geben und verkneten. Sollte der Teig zu trocken sein, noch etwas von der Milch oder ein wenig Wasser dazugeben. Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten im Kühlschrank rasten lassen.

Den Teig zu einer Rolle formen (mit 1/2 cm Durchmesser) und kleine runde Stücke abschneiden. Auf dem Backblech verteilen und etwa 15 Minuten backen.

Die Katzenkekse mit Käse im Kühlschrank aufbewahren oder portionsweise einfrieren.

Tipp

Tiefgekühlt sind die Katzenkekse mit Käse einige Monate haltbar, im Kühlschrank ca. zwei Wochen. Vor dem Füttern auf Zimmertemperatur auftauen lassen.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie für die Zubereitung von Leckerlis für unsere Samtpfoten?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

Was denken Sie über das Rezept?
52 22 32

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Die Redaktion empfiehlt auch diese Rezepte

Passende artikel

Kommentare24

Katzenkekse mit Käse

  1. solo
    solo kommentierte am 04.10.2017 um 11:17 Uhr

    Würde ich meinen Katzen nicht geben. Din Stück Rindfleisch oder Fisch schneiden ist schneller - und Artengerecht.

    Antworten
  2. Klause
    Klause kommentierte am 04.10.2017 um 11:08 Uhr

    Bitte verfüttert diese Kekse NICHT an eure Katze(n). Katzen sind Fleischfresser, also haben derartige Mengen an Kohlenhydrate in Katzennahrung nichts verloren.

    Antworten
  3. freilandhenne
    freilandhenne kommentierte am 04.10.2017 um 10:16 Uhr

    Mein Tipp, nicht an Katzen verfüttern! In gesunder und vorallem ARTGERECHTER Katzenernährung hat Getreide nichts zu suchen, da Katzen Carnivoren (reine Fleischfresser) sind. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass die Kekse für uns Menschen sehr lecker sind :)

    Antworten
    • Klause
      Klause kommentierte am 04.10.2017 um 11:07 Uhr

      Danke für deinen Kommentar! Ich wollte genau dasselbe schreiben!

      Antworten
  4. wines
    wines kommentierte am 04.10.2017 um 20:02 Uhr

    Das ist für Katzen nicht geeignet! Katzen sind Carnivoren!

    Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Suche