Kastanien-Marmorgugelhupf

Zutaten

  • 150 g Butter
  • 175 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 3 Eier
  • 300 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 100 ml Milch
  • 400 g Kastanienpüree (frisch gemacht od. fertig gekauft)
  • 4 EL Rahm
  • 2 EL Kirschbrand
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Kastanien-Marmorgugelhupf die Butter weich rühren, Zucker und Salz daruntermengen. Ein Ei nach dem anderen dazugeben und weiterrühren, bis die Menge hell ist.
  2. Mehl mit Backpulver vermengen und abwechselnd mit der Milch hinzufügen. Die Hälfte davon in die vorbereitete Form füllen (Gugelhupfform von 22 cm Durchmesser, eingefettet und bemehlt).
  3. Kastanienpüree, Rahm und Kirschbrand gut vermengen und in die Form füllen. Mit einer Gabel spiralförmig unter die erste Teighälfte ziehen, dann die zweite Teighälfte darauf gleichmäßig verteilen.
  4. Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen, ungefähr 55 Minuten auf der untersten Schiene backen.
  5. Aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

Tipp

Wer möchte, kann den Kastanien-Marmorgugelhupf noch mit Schokolade überziehen oder einfach nur mit Staubzucker bestreuen.

  • Anzahl Zugriffe: 8061
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Kastanien-Marmorgugelhupf

Ähnliche Rezepte

Kommentare4

Kastanien-Marmorgugelhupf

  1. apple3
    apple3 kommentierte am 24.10.2018 um 00:42 Uhr

    Meiner Meinung nach ist im Verhältnis zur Kastanienmasse sehr wenig helle Masse. Allerdings hab ich auch eine Form mit größerem Durchmesser (28cm) genommen. Dass dann aber doch ein recht passabler Kuchen herausgekommen ist, hat mich überrascht :-) Foto folgt!

    Antworten
  2. evagall
    evagall kommentierte am 20.07.2016 um 20:59 Uhr

    ist mit Kirsch ein Kirschsaft, -brand, -likör oder -rum gemeint?

    Antworten
    • Nina Dusek
      Nina Dusek kommentierte am 21.07.2016 um 10:30 Uhr

      Liebe evagall!Es ist damit ein Kirschbrand gemeint. Wir haben dies auch soeben im Rezept korrigiert.Liebe Grüße aus der Redaktion

      Antworten
    • evagall
      evagall kommentierte am 21.07.2016 um 11:36 Uhr

      Herzlichen Dank für die prompte Reaktion.

      Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Kastanien-Marmorgugelhupf