Karottensalat mit Kokosnuss und gebratenem Thunfisch

Anzahl Zugriffe: 16.680

Zutaten

Portionen: 4

  •   8 Stk. Karotten (längs halbiert)
  •   200 g Thunfisch (frisch)
  •   3 EL Erdnussöl
  •   3 EL Sesamkörner (schwarz)
  •   1/4 Stk. Limette
  •   Meersalz (grobkörnig)
  •   Kerbel (zum Garnieren)

Für das Dressing:

  •   7 EL Olivenöl
  •   1 EL Sesamöl
  •   1 EL Honig
  •   2 EL Essig (weiß)
  •   1/4 Stk. Chilischoten (gehackt)
  •   30 g Erdnüsse (gehackt)
  •   20 g Kokosflocken
  •   Salz, Pfeffer

Zubereitung

  1. Für den Karottensalat mit Kokosnuss und gebratenem Thunfisch die Karotten in etwas Salzwasser 5-7 Minuten weich kochen. Sofort kalt abschrecken und zur Seite stellen.
  2. Die Zutaten für das Dressing vermischen und gut mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  3. Thunfisch in Scheiben schneiden. Eine Pfanne heiß werden lassen, Erdnussöl hineingeben und die Fischscheiben von beiden Seiten jeweils 1 Minute anbraten. Danach in den Sesamkörnern wälzen.
  4. Thunfisch in kleine Filets schneiden, mit grobem Meersalz würzen und mit Limettensaft beträufeln. Die Karotten marinieren und auf einem Teller anrichten. Restliche Marinade darauf verteilen.
  5. Karottensalat mit Kokosnuss und gebratenem Thunfisch mit Kerbel garnieren und sofort servieren.

Tipp

Achten Sie darauf, dass die Thunfischfilets wirklich nur ganz kurz angebraten werden - sie sollen innen noch schön rot sein.

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Karottensalat mit Kokosnuss und gebratenem Thunfisch

Ähnliche Rezepte

43 Kommentare „Karottensalat mit Kokosnuss und gebratenem Thunfisch“

  1. Hobbykoch21
    Hobbykoch21 — 10.1.2016 um 22:08 Uhr

    hab noch nie frischen Thunfisch verwendet, dein Rezept macht mir Appetit darauf

  2. walnuss
    walnuss — 2.8.2016 um 17:14 Uhr

    Esse seit Jahren keinen Thunfisch mehr, weil man nie wirklich weiß, wie die Fangmethoden sind!

  3. Ashibarei
    Ashibarei — 2.1.2016 um 17:38 Uhr

    sehr schön angerichtet

  4. Marshmallow
    Marshmallow — 2.1.2016 um 09:59 Uhr

    gefällt mir

  5. Ashibarei
    Ashibarei — 1.1.2016 um 16:20 Uhr

    klingt interessant

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.