Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Italienische Brötchen ("pane arabo")

Zutaten

Portionen: 8

  • 500 g Mehl
  • 300 g Wasser (lauwarm)
  • 1 Pkg. Trockenhefe
  • 1 gestr. TL Salz
  • 1 gestr. TL Zucker
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die italienischen Brötchen Mehl, Hefe, Salz, Zucker und Wasser mischen und gut durchkneten. Es soll ein elastischer und kein klebriger Teig werden, evtl. etwas Mehl dazugeben.
    Den Teig zugedeckt gehen lassen, bis er sich verdoppelt hat (bei mir hat es 1 Stunde gedauert).

    Den Teig in 8 Teile teilen und diese mit einem Nudelholz zu runden oder ovalen Brötchen ausrollen. Die Brötchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit einem sauberen Küchentuch zugedeckt nochmals 30 Min. gehen lassen.  Den Backofen auf 250° vorwärmen.

    Die Brötchen ca. 10 bis 12 Min. backen. Ab der 8. Minuten immer wieder kontrollieren, damit die Brötchen nicht zu braun werden. Die itlaiienischen Brötchen können noch warm serviert werden.

Tipp

Zum Aufbewahren lässt man die italienischen Brötchen abkühlen, gibt sie in einen Papiersack und diesen in einen Nylonsack. So bleiben die Brötchen noch 1 – 2 Tage weich.

  • Anzahl Zugriffe: 27697
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare26

Italienische Brötchen ("pane arabo")

  1. Milchsemmel
    Milchsemmel kommentierte am 18.02.2018 um 23:46 Uhr

    Ich gebe Oregano, klein gehackte Oliven und Schafskäse rein

    Antworten
  2. ipscfreak
    ipscfreak kommentierte am 12.02.2017 um 11:22 Uhr

    Da gehören unbedingt noch 2-3 EL Olivenöl sowie 1 TL getrockneter Rosmarin in den Teig hinein! Ansonsten ist es ein ganz normaler Semmelteig. In Italien ist auch ein ca. 20% Anteil Maismehl in diesen Teig enthalten!

    Antworten
  3. Lane
    Lane kommentierte am 05.11.2016 um 17:53 Uhr

    Ich hab das Rezept heute nachgebacken und auch gleich ein warmes Brötchen mit Butter und Erdbeermarmelade gegessen. Richtig gut!

    Antworten
  4. FJHOFER
    FJHOFER kommentierte am 11.07.2016 um 10:37 Uhr

    geben die Italiener wirklich Salz in den Teig??

    Antworten
    • Heidi Kirschner
      Heidi Kirschner kommentierte am 11.07.2016 um 10:54 Uhr

      Das ist Regions-abhängig! Bei diesem Brot kommt definitiv Salz hinzu! Lg Heidi

      Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Italienische Brötchen ("pane arabo")