Holunderblütensaft

Anzahl Zugriffe: 356.860

Zutaten

Portionen: 127

  •   8 Holunderblüten (groß)
  •   50 g Zitronensäure
  • 2 Zitrone (ganz)
  •   2 l Wasser
  •   2 kg Zucker
  •   1 Pkg. Einsiedehilfe

Zubereitung

  1. Holunderblüten, die Zitronensäure, die Zitronen (in Scheiben geschnitten) und Wasser in einen großen Topf geben und 24 Stunden an einem kühlen Ort ziehen lassen.
  2. Dann abseihen und Zucker und Einsiedehilfe beimengen. Dies wieder 24 Stunden kühl stehen lassen.
  3. Den Holunderblütensaft nun in Flaschen abfüllen und verschließen. Dieser hält so bis zu 6 Monate.

Tipp

Serviertipp: Etwas Holunderblütensirup in Sekt oder Prosecco eignet sich hervorragend als Aperitif!

In den Blüten des Holunders befinden sich wertvolle ätherische Öle und Pflanzenfarbstoffe. Die getrocknete Holunderblüte wirkt, als Tee zubereitet, schweißtreibend und vorbeugend gegen Erkältungskrankheiten.

Finden Sie hier neben dem Holunderblütensaft viele weitere tolle Rezeptideen für Sirup, Saft & Likör.

Haben Sie Hollersaft schon einmal selbst gemacht?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Holunderblütensaft

Ähnliche Rezepte

62 Kommentare „Holunderblütensaft“

  1. marwin
    marwin — 16.6.2021 um 14:16 Uhr

    Beim Blüten pflücken immer etwas auf Junikäfer, Ameisen und Blattläuse achten, dann braucht man sie nicht abwaschen.

  2. belladonnalena
    belladonnalena — 8.12.2017 um 23:16 Uhr

    Bei so viel Zucker ist es schon eher ein Sirup als ein Saft.

  3. Helga K.
    Helga K. — 6.6.2017 um 16:22 Uhr

    ich nehme auf 5 liter wasser 3kg zucker. 100 g zitronensäure.zuerst koche ich das wasser auf, löse den zucker im heißen wasser und gebe erst dann die zitronensäure dazu.ich nehme keine zitronen mehr, da ich mit den vielen jahren, wo ich schon saft zubereite festgestellt habe, das jeder saft auch wenn man einsiedehilfe verwendet nicht so lange haltbar ist. dann lasse ich das zuckerwasser abkühlen und die holunderblüten gebe ich ins lauwarme zuckerwasser.lasse den saft 3 tage dunkel stehen.gieße ab. erhitze das ganze bis zum siedepunkt und gebe dann eine messerspitze einsiedehilfe in den heißen saft.darf nicht mehr kochen. dann heiß in flaschen abfüllen.das selbe rezept nehme ich für meinen pfefferminz melissensaft der bei mir im garten wuchert.viel spaß beim nach machen

  4. Maria Artner
    Maria Artner — 30.5.2017 um 18:00 Uhr

    Ich nehme pro Liter Wasser ca 10 Holunderblüten, 70 dag Zucker, den Saft der Bio Zitrone und extra die Schale dazu und 3 dag Weinsteinsäure. Nach 3 Tagen abseihen, aufkochen und etwas Einsiedehilfe dazu. So ist die Haltbarkeit bis zum nächsten Jahr gewährleistet. Und er schmeckt sehr gut.

  5. annymay
    annymay — 11.6.2016 um 14:48 Uhr

    bin gerade dabei und mir ist aufgefallen das ich Zuwenig zucker hab! kann ich auch weniger verwenden? mache es auch ohne einsiedehilfe

Alle Kommentare
Für Kommentare, bitte
oder
.

Aktuelle Usersuche zu Holunderblütensaft