Nichts versäumen! Ganz frische Neuigkeiten aus der ichkoche.at-Küche! Jetzt kostenlos bestellen!

Hirschkalbsrücken mit Vogelbeeren und Maronibirne

Zutaten

Portionen: 4

  • 600 g Hirschkalbsrücken (Filet, in 8 Medaillons geschnitten)
  • 50 ml Madeira
  • 50 ml Weinbrand
  • 1 Rippe(n) Bitterschokolade (klein)
  • 400 ml Wildjus (ersatzweise Kalbsjus)
  • etwas Beifuß (getrocknet, gerebelt)
  • 4 EL Vogelbeeren (in Zuckersirup eingelegt)
  • 2 cl Tresterschnaps (oder Vogelbeerbrand)
  • 2 Williamsbirnen (nicht zu reif)
  • 2 EL Butter (kalt, für die Sauce)
  • 2 EL Butter (für die Birnen)
  • 2 EL Zucker (braun)
  • etwas Zitronensaft
  • 12 Maroni (gebraten und geschält)
  • Salz
  • Pfeffer (aus der Mühle)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter (für die Medaillons)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Medaillons mit einem Küchengarn in Form binden. Salzen, pfeffern, in Olivenöl scharf anbraten und im vorgeheizten Backrohr bei 80 °C warm stellen. Für die Sauce Madeira und Weinbrand auf die Hälfte einkochen lassen, mit Jus auffüllen und auf 200 ml einkochen. Beifuß zugeben und gegebenenfalls nachsalzen. Schokolade sowie kalte Butter einrühren und die Sauce damit binden. Warm stellen. Birnen schälen, halbieren und mit einem Parisienneausstecher entkernen. Aus den Birnen der Länge nach je zwei schöne Mittelstücke schneiden und mit Zucker in Butter goldbraun braten. Mit Zitronensaft beträufeln, gebratene Maroni zugeben und gut durchschwenken. Die Vogelbeeren mit etwas Sirup und Tresterschnaps erwärmen. Die Medaillons nochmals in Butter kurz anbraten und auf vorgewärmte Teller setzen. Birne dazulegen und Maroni auf der Birne platzieren. Mit Sauce überziehen und die Vogelbeeren darüber streuen. Mit Beifuß dekorieren.

Tipp

BEILAGENEMPFEHLUNG: Sellerie- oder Topinamburpüree sowie gedünstete Kohlsprossenblätter

  • Anzahl Zugriffe: 25930
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare21

Hirschkalbsrücken mit Vogelbeeren und Maronibirne

  1. Samyka
    Samyka kommentierte am 16.11.2015 um 10:19 Uhr

    Frage: Warum muss man die Medaillons in Form (in welche) binden?

    Antworten
  2. claudia279
    claudia279 kommentierte am 14.11.2015 um 22:26 Uhr

    Lecker

    Antworten
  3. JJulian
    JJulian kommentierte am 14.11.2015 um 19:19 Uhr

    super

    Antworten
  4. Camino
    Camino kommentierte am 14.11.2015 um 18:39 Uhr

    Klasse!

    Antworten
  5. Tennismädel
    Tennismädel kommentierte am 14.11.2015 um 18:37 Uhr

    Sehr gut.

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Hirschkalbsrücken mit Vogelbeeren und Maronibirne