Guinness Naked Cake

Zutaten

Portionen: 1

Für den Teig:

  • 250 ml Guinness
  • 225 g Butter
  • 2 Eier
  • 1 Prise Salz
  • 225 g Zucker (weiß)
  • 150 g Sauerrahm
  • 150 g Zucker (braun)
  • 175 g Kakao
  • 375 g Mehl
  • 1/2 TL Natron

Für die Creme:

  • 250 g Frischkäse (Doppelrahmstufe, zimmerwarm)
  • 250 g Butter (zimmerwarm)
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 750 g Puderzucker
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

Für die Guinness Naked Cake zunächst das Bier in einen kleinen Topf gießen, Butter in kleine Stücke schneiden und dazugeben. Unter Rühren langsam erhitzen, die Butter vollständig schmelzen und danach auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Die Eier mit Salz aufschlagen, nach und nach Zucker einrieseln lassen und weiterschlagen bis die Masse schön schaumig ist und eine weiße Farbe bekommt. Den Sauerrahm unterrühren.

Braunen Zucker und Kakao zur Bier-Butter-Mischung geben und klumpenfrei unterrühren. Nach und nach zur Ei-Masse geben und mit einer Spachtel vorsichtig unterheben.

Das Mehl mit Natron sieben und zum Schluss in den Teig einarbeiten. Die Masse dritteln, in gleich großen, mit Backpapier belegten Backformen (16 cm Durchmesser) verteilen (alternativ die Böden nacheinander backen) und bei 170 °C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten backen. Die Biskuitböden auf dem Gitter abkühlen lassen, in Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank aufbewahren bis die Creme fertig ist (mindestens 2 Stunden).

Für die Creme Frischkäse und Butter aufschlagen und mit Vanillextrakt verfeinern. Puderzucker nach und nach zugeben und zu einer glatten Creme rühren. Die Creme im Kühlschrank ein wenig fester werden lassen, danach die Biskuitböden für die Guinness Naked Cake damit bestreichen und aufeinandersetzen.

Tipp

Die Backformen für die Guinness Naked Cake können auch dünn mit Butter bestrichen und mit Mehl bestäubt werden, so bekommt man einen feineren Biskuitrand.

Abhängig vom Backofen kann die Backzeit stark variieren. Ob die Biskuitböden gut durchgebacken sind, kann man mit einem Holzstäbchen überprüfen.

Sollte während des Backens ein "Hubbel" auf dem Biskuitboden entstehen, diesen nach dem Abkühlen des Teigbodens abschneiden.

Eine Frage an unsere User:
Welche Tipps haben Sie zum Backen mit Bier?
Jetzt kommentieren und Herzen sammeln!

  • Anzahl Zugriffe: 3443
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Rezeptempfehlung zu Guinness Naked Cake

Passende Artikel zu Guinness Naked Cake

Kommentare8

Guinness Naked Cake

  1. Fani1
    Fani1 kommentierte am 17.03.2018 um 09:02 Uhr

    Bierteig hab ich mal versucht, man schmeckt jedoch das Bier dann nicht.

    Antworten
  2. AngCäc
    AngCäc kommentierte am 28.09.2017 um 15:39 Uhr

    Ich frage mich immer, was der Sinn hinter einem solchen Tortenturm sein soll. Klar, es sieht schon ganz gut aus, doch für den Verzehr sind sie nicht besonders gut geeignet.

    Antworten
  3. Martina Hainzl
    Martina Hainzl kommentierte am 23.03.2018 um 08:44 Uhr

    Habe es auch mit alkoholfreiem Bier versucht, klappt gut!

    Antworten
  4. apple3
    apple3 kommentierte am 18.03.2018 um 01:24 Uhr

    kommt da tatsächlich so viel zucker rein, v.a. in der creme? lg

    Antworten
    • APoisinger/ichkoche.at
      APoisinger/ichkoche.at kommentierte am 20.03.2018 um 14:08 Uhr

      Liebe apple3, Sie können die Menge an Zucker hier nach Gefühl wählen - Puderzucker einfach nach und nach beigeben. Mit kulinarischen Grüßen, die Redaktion.

      Antworten
  5. Alle Kommentare
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Ähnliche Rezepte

Aktuelle Usersuche zu Guinness Naked Cake