Gruselkuchen à la Hitchcock's "Die Vögel"

Zutaten

Für den Kuchen:

  • 150 g Schwarzer Sesam
  • 125 ml Milch
  • 125 ml Wasser
  • 100 g Mehl (Universal)
  • 75 g Kokosraspel (fein)
  • 1/2 Pkg. Backpulver
  • 100 g Rohrohrzucker
  • 60 ml Öl (z.B. Sonnenblumenöl)

Für die Creme:

  • 250 g Mascarpone
  • 3 EL Staubzucker
  • 1/2 Schote(n) Vanille (ausgekratztes Mark)
  • 250 ml Schlagobers

Für die Deko:

  • 1 EL Lebensmittelfarbe (schwarz)
  • 100 g Fondant (schwarz)
  • Draht (alternativ Holzspieße)
Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Kuchen zunächst den Sesam in eine Schüssel füllen. Milch und Wasser dazugießen, alles gründlich vermischen und mindestens 1 Stunde quellen lassen.
  2. Mit dem Pürierstab (oder im Standmixer) zunächst solange pürieren, bis die Flüssigkeit tiefschwarz gefärbt ist. Davon 1 TL für die Creme abnehmen. Anschließend weiter pürieren, bis eine homogene schwarze Masse entsteht. Beiseite stellen.
  3. Das Backrohr auf 160 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Den Boden einer kleinen Springform (Durchmesser ca. 20 cm) mit Backpapier bespannen.
  4. Mehl, Kokosraspel und Backpulver miteinander versieben und in eine große Rührschüssel füllen. Sesammasse, Öl und Zucker hinzufügen. Mit dem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren.
  5. Den Kuchenteig in die vorbereitete Form füllen und auf mittlerer Schiene 45-50 Minuten backen (Stäbchenprobe). In der Form vollständig auskühlen lassen.
  6. Für die Creme den Mascarpone mit Zucker, Vanillemark und der abgenommenen schwarzen Sesamflüssigkeit glatt rühren. Das Schlagobers mit Sahnesteif fest aufschlagen und locker unter die Mascarponemasse heben.
  7. Den abgekühlten Kuchen auf eine Tortenplatte setzen. Die Creme mit einem Esslöffel in groben "Nocken" locker darauf verteilen: Es darf ruhig unordentlich aussehen, die Cremeschicht soll an Gewitterwolken erinnern!
  8. Für die Deko einen Teelöffel mit der Rückseite in die schwarze Lebensmittelfarbe tauchen und die Creme damit rundum leicht glatt streichen, sodass sich schwarze Schlieren bilden. Vorübergehend in den Kühlschrank stellen.
  9. Den Fondant glatt ausrollen und mit einem Keksausstecher kleine Vögel ausstechen. (Alternativ eine Schablone aus Karton basteln, auf den Fondant legen und mit einem scharfen Messer Vögel ausschneiden.) Die Vögel auf Drahtstücke unterschiedlicher Länge stecken. Am besten einige Stunden bei Zimmertemperatur trocknen lassen (so halten die Vögel später besser auf den Spießen).
  10. Die Vögel-Spieße mittig in den Kuchen stecken und diesen servieren.

Tipp

Dieser Kuchen ist benannt nach dem kultigen Horrorfilm "Die Vögel" von Alfred Hitchcock. Perfekt für Ihr Halloweenbuffet, gemütliche Halloween-Kino-Nächte vorm Fernseher - oder als etwas anderer Allerheiligenkuchen.

Wer ganz auf Lebensmittelfarbe verzichten mag, nimmt bei Zubereitungsschritt 2 etwas mehr von der Sesamflüssigkeit ab (ca. 1 EL) und zieht damit die schwarzen Schlieren auf der Mascarponecreme (Schritt 8).

Weitere Infos zu natürlichen Färbemethoden finden Sie hier!

  • Anzahl Zugriffe: 2620
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Gruselkuchen à la Hitchcock's "Die Vögel"

Ähnliche Rezepte

Kommentare0

Gruselkuchen à la Hitchcock's "Die Vögel"

Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen