Grießnockerl

Zutaten

Portionen: 5

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Butter schaumig rühren. Ein versprudeltes Ei einrühren, mit Salz und Muskat würzen.
  2. Grieß hineinrühren und etwa 25 Minuten lang rasten lassen.
  3. Mit einem Löffel Nockerl formen und in Salzwasser 5 Minuten kochen. 15 Minuten zugedeckt sieden lassen.
  4. Die Grießnockerl als Suppeneinlage zusammen mit Karotten und gekochtem Rindfleisch in der Suppe servieren. Mit Petersilie garnieren.

Tipp

Hat man noch viel von der Grießnockerlteigmasse übrig, dann am besten ungekocht als Grießnockerl geformt einfrieren. So hat man immer eine Suppeneinlage parat.

  • Anzahl Zugriffe: 420539
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Grießnockerl direkt in der Suppe kochen?

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Passende Artikel zu Grießnockerl

Ähnliche Rezepte

Kommentare39

Grießnockerl

  1. tinti
    tinti kommentierte am 10.01.2016 um 13:45 Uhr

    man sollte für Anfänger IMMER dazu schreiben, dass die Nockerlmasse MINDESTENS 25 min rasten muss, sonst wird das nix!

    Antworten
  2. Kamel
    Kamel kommentierte am 30.07.2015 um 22:56 Uhr

    Also für's Foto hatte man die Nockerl ja wirklich mit einem Löffel machen können, dann sehen sie weniger "verwordagelt" aus ;-)

    Antworten
  3. pekaso99
    pekaso99 kommentierte am 03.02.2015 um 06:52 Uhr

    Griessnockerl lass ich grundsätzlich aufkochen bis sie hoch kommen und stell sie dann am Herd zur Seite und lass sie weiter ziehen, bis der Rest des Essens fertig ist. Bis jetzt waren sie dadurch immer superflaumig :-)

    Antworten
  4. lydia3
    lydia3 kommentierte am 23.12.2016 um 08:49 Uhr

    Ich mag noch gehackte Petersilie in der Masse, wie sie ausgestochen werden ist mir egal, schmecken müssen sie

    Antworten
  5. Andy500
    Andy500 kommentierte am 22.06.2016 um 09:50 Uhr

    Mit dem Suppenlöffel im Suppenteller glattgedrückt, rasten lassen und mit einem Teelöffel ausgestochen. So hat es meine Großmutter immer gemacht...

    Antworten
Alle Kommentare Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen

Aktuelle Usersuche zu Grießnockerl