Gemüseterrine mit eingelegter Makrele

Zutaten

Portionen: 4

Für Den Tomatenfond:

  • 200 g Paradeiser (reif)
  • 100 g Cherrytomaten
  • 20 g Basilikumblätter
  • 0.5 Knoblauchzehe
  • 0.5 Thymian
  • 0.25 Lorbeergewürz
  • 5.2 g Agar-Agar und
  • 16 Gelatine für 1 lt
  • Pfeffer
  • Salz
  • Tabasco

Für Das Rucola Pesto:

Auf die Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Tomatenfond:
  2. Alle Ingredienzien im Handrührer fein zermusen und dann durch ein Geschirrhangl laufen, so dass die Flüssigkeit klar bleibt. Flüssig abwiegen und mit der entsprechenden Masse Agar Agar und Gelatine binden.
  3. Gemüse:
  4. Paprika abschälen und in viertel schneiden, die Melanzani sowie die Zucchini der Länge nach in 4 mm dicke Scheibchen schneiden. Shitake Schwammerln von dem Stielansatz befreien. Alle Gemüse nach und nach in Olivenöl mit Gewürzen und Kräutern goldbraun anbraten.
  5. Terrine:
  6. Auflaufform mit Frischhaltefolie ausbreiten. Gemüse und Zwiebeln in abwechselnden Schichten belegen, mit Tomatensaucen befüllen. Terrine bedecken und 6 Stunden in den Kühlschrank Form.
  7. Pesto:
  8. Pinienkerne in einer Bratpfanne ohne Fett goldbraun rösten. Knoblauch, Petersilienblätter, Rucola, Parmesan und Olivenöl in ein schmales hohes Gefäß geben und mit dem Handmixer fein zermusen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer kräftig abschmecken.
  9. Anrichten:
  10. Terrine aus der Form lösen und die Folie entfernen. Terrine in 2 cm dicke Scheibchen schneiden und mittig auf den Teller legen. Nun mit ein kleines bisschen Pesto beträufeln. Dazu passt Parmaschinken, Ciabattabrot und marinierten Makrelen.
  11. Unser Tipp: Als Alternative zu frischen Kräutern können Sie auch gefrorene verwenden - auch diese zeichnen sich durch einen frischen Geschmack aus!

  • Anzahl Zugriffe: 830
  • So kommt das Rezept an info
    close

    Wow, schaut gut aus!

    Werde ich nachkochen!

    Ist nicht so meins!

Die Redaktion empfiehlt aktuell diese Themen

Hilfreiche Videos zum Rezept

Ähnliche Rezepte

Kommentare1

Gemüseterrine mit eingelegter Makrele

  1. lsfabian
    lsfabian kommentierte am 03.10.2014 um 06:14 Uhr

    LECKERE IDEE .. MIT ODER OHNE MAKRELE .. DANKE

    Antworten
Kommentar hinzufügen

Für Kommentare, bitte einloggen oder registrieren. Facebook login

Rund ums Kochen